Weniger ist mehr …

neueraltar Eigentlich hätte ich gestern ja Buchhaltung machen sollen, aber es war schlicht zu heiss dafür. Stattdessen wanderte meine Kreativität in das totale umgestalten meines kleinen Kraftortes zu Hause, des Altars. Und ich freue mich am Ergebnis, das den ganzen Raum energetisch völlig neu ausgerichtet hat. So prangt nun im Zentrum ein Bild von Stargoddess deren Energie sich symbolisch über ein Pentagramm nach unten in Göttin und Gott dualisiert. Mit je einer Kerze für diese “Dreifaltigkeit” die Ganzheit und Individuum innerhalb des Kosmos symbolisieren. Die vier Elemente runden das Gesamtbild ab und ich stellte nachher fest, wie überladen ich meinen Altar vorher hatte. Manchmal ist weniger einfach mehr. Auch die Meditation erhielt dadurch eine völlig andere Qualität. Ansonsten ist es derzeit nicht die richtige Temperatur für zu viel Aufwand. Mein Kopf verträgt diese Schwüle nicht so sehr. Ausserdem signalisiert mir das heisse Wetter fälschlicherweise “Ferien” und das passt mir so gar nicht 🙂 … Aber rundum ein wenig “runterfahren” während der Hitzeperiode ist mit Sicherheit eine gute Entscheidung.

Bluewin Bildergalerie: Tanz der Galaxien

Heute ist anlässlich neuer Hubble-Bilder eine Galerie auf Bluewin erstellt worden, mit 10 wunderschönen Bildern verschiedener Galaxien. Den Link findet Ihr hier:

http://www.bluewin.ch/de/index.php/159/?id=9435

Viel Freude beim Eintauchen. Bedenkt die Grösse und realisiert die Relationen. Wer davon nicht berührt wird, dem ist wohl nicht zu helfen *fg*…

Galaxie

8 x Avatar und eine Begegnung mit Isis

stargoddessTja ich weiss: der angeblich letzte Sommertag. Den sollte man doch nutzen um die Sonne zu geniessen. Denkste! Als ich die Horden sah die heute noch ins Grüne strömten war für mich klar: heute bleib ich zu Hause. Dieses daheimbleiben resultierte neben ein bisschen Craftingarbeit in einer langen Brainwave-Meditation (“Adventures Beyound The Body”), 8 Folgen “Avatar – The Last Airbender” und anschliessender Trance- und Kartenarbeit zu erhabenen Klangschalenklängen die auf mich wirken wie auf Schamanen die Trommel. Es war eine sehr mystische Reise und ich begegnete einer Göttin die ich schon lange nicht mehr getroffen hatte: Isis. In ihrem Aspekt als Königin des Himmels und strahlende Sternengöttin. Nach der Rückkehr ins Hier und Jetzt rundete ein Treffen mit der “Drei der Stäbe” den spirituellen Teil ab, gefolgt von einer ausgiebigen Erdungs-Session. Es war – mit einigen Abstrichen – entspannend. Gerade richtig vor einer herausfordernden Woche inklusive einer Tatoosession, auf die ich mich im übrigen sehr freue.

Dieses wunderbare Zusammenfallen…

wicca 404Wie Ihr feststellt, habe ich heute den Header temporär gewechselt. Zu einem Bild der Sombrero-Galaxie als Symbol für meine Sicht des Göttlichen und “Stargoddess/Sternengöttin” als Ausdruck der göttlichen Urkraft die alles durchtränkt. Da ich im Moment dabei bin am Konstrukt des Coven zu arbeiten und diverse Dinge im Netz überprüfte, stolperte ich bei einer Suchanfrage betreff Traditionen über einen Wicca-Buchtitel der mich wahnsinnig interessierte, da der Inhalt ziemlich mit meinem Erleben in Resonanz stehen zu scheint. Flugs zum Nachgucken auf Amazon, und was sehe ich da? Das Buch hat den heute gewählten Header als Titel/Umschlag. Natürlich keine Frage, das ich umgehend bestellte. Ich liebe dieses wunderbare Zusammenfallen von Dingen…Und zweifellos bin ich nun sehr neugierig auf das Buch.