Juhuuuu Wochenende ☺️

Heute bin ich froh endlich zu Hause zu sein. Das heisst nämlich, dass ich endlich meine Erkältung auskurieren kann. Diese plagt mich nämlich seit über einer Woche und auch wenn die Stimmung gut ist, so ist es etwas herausfordernd im Laden zu stehen, mit Schnupfennase und Husten dann noch Kurse zu geben und auch schon mal eine Beratung einzuschieben. Und das bei kaum freier Zeit.

Dann ist auch noch unsere fast 19 jährige Katzendame etwas angeschlagen und erforderte einen Tierarztbesuch. Das wiederum fordert einen auf emotionaler Ebene, denn in diesem Alter wird jedes Wehwehchen zu einer riskanten Sache. Und es ist noch nicht ausgestanden, denn auch sie hat eine Erkältung erwischt.

Also jetzt die Beine hoch, den Blick aus dem Fenster in den wunderschönen Winter gerichtet. Eine Tasse Tee geschlürft und später das hervorragende Krampus-Buch weiter verschlungen. Mit Streicheleinheiten für unsere Isis-Katz und viel Liebe im Herzen.

Schönes Wochenende

Erinnerungen an Krampus-Tage

Heute ist Krampustag und es werden Erinnerungen wach. Denn als Kind war dies ein Tag dem ich immer entgegenfieberte. Was schräg ist, wenn man bedenkt das der 5. Dezember sich um den weniger netten Gesellen dreht der den Nikolaus am 5. und am 6. Dezember begleitet und an dem meist die “bösen” Kinder beschenkt oder bestraft wurden. Und ein böses Kind war ich eigentlich – soweit ich selbst das beurteilen kann – ganz und gar nicht. “Erinnerungen an Krampus-Tage” weiterlesen

Dem Leermond entgegen

Es wird ein paar von Euch sicher aufgefallen sein: es ist sehr ruhig hier. Okay, etwas direkter: ich habe schon ewig nix mehr geschrieben. Dabei hatten wir doch mittlerweile Samhain und ein wunderbares und von Drachen begleitetes Ritual, der Laden wurde umgebaut und auch sonst geht irgendwie die Post ab. Und dann doch wieder nicht.  “Dem Leermond entgegen” weiterlesen

Schattenmond

Naja, das ist kein offizieller Name für den gestrigen Leermond, aber er passt zu den Prozessen die am laufen sind und deren Energien gerade mehrere Menschen herauszufordern scheinen.  “Schattenmond” weiterlesen

Mein liebster Song

In den letzten paar Wochen wurde ich überdurchschnittlich oft gefragt was denn so meine Lieblingsmusik sei. Ich weiss nicht ob die Fragestellenden erwarteten das ich jetzt mit einer Playlist an Elfengesängen aufwarte (auf Google Play Music hab ich tatsächlich eine Hexenmusik-Liste) und die Gesichter wiesen nur ein wenig (okay, manchmal etwas mehr) Überraschung auf wenn ich meine zahlreichen Lieblingsinterpretinnen und Interpreten aufzählte und dabei einwarf wie sehr ich Trance und Electronic Music liebe.  “Mein liebster Song” weiterlesen

Liebe auf den ersten Blick: “Messenger Oracle”

Ja, ich weiss…Eigentlich sollte ich kürzer treten mit neuen Orakeln, aber was kann ich dafür wenn es so viele wunderschöne neue Decks gibt die bei mir Gänsehaut erzeugen wenn ich die Bilder erblicke. Und hat ja auch was Gutes, denn wenn ich was für mich entdecke dann hab ich es kurz darauf auch im Laden. “Liebe auf den ersten Blick: “Messenger Oracle”” weiterlesen

Zeit auf Speed und Bremsversuche

Ist der letzte Beitrag wirklich schon so lange her? Mensch, die Zeit vergeht derzeit wie im Flug und ich kann es gar nicht glauben das wir schon auf Samhain zurasen. Crafting, die Hexenschule, ist mit der aktuellen Gruppe im Januar schon wieder fertig und die ersten Anmeldungen für 2018 sind bereits eingetroffen. Und ich kann es einmal mehr kaum glauben wie schnell das ging. “Zeit auf Speed und Bremsversuche” weiterlesen

Intervallfasten: der nächste Versuch und andere Upates

Merry Meet,

Ich habe lange nicht mehr über meine Erfahrungen mit dem Intervallfasten gesprochen. Wäre auch irgendwie komisch gewesen, denn ich habe es nur eine Woche durchgehalten und natürlich könnte ich jetzt von der Arbeitsbelastung bis zu anderen Herausforderungen alles als Ausrede ins Feld führen. Aber Tatsache ist: ich hatte die Disziplin und das Durchhaltevermögen nur kurz und obwohl ein bisschen Gewicht Anfangs fiel war es nicht genug Motivation um damit weiter zu machen.  “Intervallfasten: der nächste Versuch und andere Upates” weiterlesen

Wenn einem nicht nach feiern zumute ist

Morgen feiern wir eigentlich Mabon, die Herbst Tag- und Nachtgleiche. Ein Fest des Dankes und der Freude, sowie der Fülle. Ein Erntedank. Und doch ist mir nicht nach feiern zumute und ich bin nicht ganz bei der Sache, auch wenn es genug gibt für das ich, und wir hier generell, dankbar sein darf.

“Wenn einem nicht nach feiern zumute ist” weiterlesen

Ein bisschen Innen, ein wenig draussen…

Gelegentlich braucht Mensch eine Pause und da Ferien dieses Jahr ausfielen hole ich mir diese mit einzelnen Tagen an denen ich das Geschäft zulasse um mich selbst ein bisschen zu pflegen. Dieses Wochenende verlängerte ich und wollte eigentlich wandern, aber wie das Leben so spielt kam prompt etwas dazwischen. Und das ist okay.

“Ein bisschen Innen, ein wenig draussen…” weiterlesen