Nachthimmel

Ich sehe Deinen Leib im nächtlichen Himmel
die Schwärze von zahlreichen Sternen zu dunklem blau erhellt
und alle Sorgen werden irrelevant

Wenn Du weinst so weinst Du silbrige Tränen
so wunderschön und strahlend durch Deinen Glanz
und sie spiegeln die Hoffnung, und meine Gefühle

Nächtliche Mutter die Du das Universum bist
andere sehen Sterne
ich sehe explodierende Sonnen und das sich drehende Rad

Vergehen und werden, Tod und Wiedergeburt
im Chaos das die Welt entstehen liess
und das diese Welt einst zurückfordern wird

Dunkle Mutter die Du doch so hell leuchtest
und in Dir selbst ruhst und Dich aus Dir selbst erschaffst
Du bist das Universum und gebierst es zugleich

Schenke mir Deine zärtliche Umarmung
erfülle mein sehnsüchtiges Herz
und nähre Dich somit selbst

Denn Deine heilende Dunkelheit ist auch die Meine
und Dein heilendes Licht der Freude strahlt auch in mir
und Deine Liebe fliesst durch alles, ist alles

So nah liegen Licht und Dunkel zusammen
am nächtlichen Himmel durch den Du reist
und so dein Innerstes durchquerst

Das alles sehe ich wenn ich den Blick erhebe
dem Firmament entgegen und Deiner Pracht

Dreamdancer (c)