Krawatten sind an allem schuld :)

TiesHmmm… was haben die Betonköpfe gemeinsam die die Welt in den Abgrund stürzen und, zur Korruption neigen und denen Menschlichkeit oft ein Fremdwort ist? Darüber hab ich mal – inspiriert von den UBS Nachrichten – nachgedacht und kam vor meinem Morgenkaffe und noch im Halbschlaf zu der nicht ganz ernst zu nehmenden Überzeugung, dass es die Krawatte sein muss. Seien wir doch mal ehrlich: was tragen herzlose und raffgierige Bankmenschen, gewissenlose Manager und vermeintlich hirnlose Politiker, denen Mensch am Allerwertesten vorbei geht, während ihres Jobs? Anzug und ….. Krawatten!

Diese scheinen die Sauerstoffzufuhr zu reduzieren und Meridiane abzuklemmen, liegen wie eine Bremse zwischen Herz und Hirn. Das muss es sein. Jawoll. Verbrennt diese Werkzeuge des Grauens und die Welt wird ein besserer Ort.

Naja…bei genauerer Überlegung kanns wohl doch nicht so einfach sein, denn auch leger gekleidete Medienmenschen, uniformierte Militärmenschen, radikale jeder Richtung und auch Fanatiker tragen den Schlips selten. War wohl doch nix.

Andererseits: wer zieht denn meistens die manipulierenden Faden im Hintergrund und/oder steuert den Mob? Sicher doch ein (un)heimlicher Krawattenträger. Aha! Also doch !!!

(Anm: jeder der von mir ein Foto aus meiner Clubmanagerzeit besitzt, wird gebeten dieses zu verbrennen *ggg*)

7 comments to “Krawatten sind an allem schuld :)”
  1. “Krawatte” kommt von “Kroate” und fand in Europa Erhöhung und Verbreitung durch Militär-Mode. Für den ersten grösserflächigen Krawattenmodeschub ist glaub ein französischer König um 1600 verantwortlich.

    Aber schon die römischen Soldaten trugen Krawattenvorläufer, ebenso wie ägyptische Adlige. Jeder einzelne Soldat, der in China gefundenen Terracotta-Armee, trägt auch eine Krawatte. Etc.

    Weil die Krawatte historisch eindeutig dem Militär zugeordnet werden kann, gilt sie bis heute als ein ultimatives Symbol der Männlichkeit.

    Bin schon öfter in meinen Geschichtsbüchern über Krawatten gestolpert.

    Auffällig: Viele Kulturen kamen unabhängig voneinander darauf, Krawatten als Symbole der Männlichkeit zu tragen. Was das wohl zu bedeuten hat? So ein längliches Ding?

    Evtl. hilft dir diese kleine Info bei deinen philosophischen Recherchen weiter 😉

    *knuddels*
    Elli

  2. Die Krawatte als Phallussymbol, eine wohlbekannte Allegorie *g*. Eigentlich hätte man einen Doppelknoten erfinden müssen. Aber zwei Hoden Knoten wären wohl zu offensichtlich *lach*…

    Die Informationen sind sehr interessant und sprechen wohl für sich… 😛

    Gruss