Wieder entdeckt: Soulcards

soulcard An unserem gestrigen Covenabend holte ich spontan zur gemeinsamen Arbeit im Kreis wieder einmal meine “alten” Soulcards hervor. Ein Deck mit dem ich vor vielen Jahren und in den Anfängen der Zwischenwelt mit und für Leute sowie in Gruppen arbeitete. Es packte mich einfach und ich hatte das Gefühl, dass dies genau jene Karten seien die wir an besagtem Abend brauchen würden. Und siehe da: meine Intuition hatte mich nicht im Stich gelassen. Die Karten hinterliessen einen ziemlichen Eindruck in der Gruppe und auch jene Karte die ich zog berührte mich so sehr bzw. löste so viel in mir aus das etwas geschah das bei mir selten vorkommt: es verschlug mir die Sprache. Die “Soulcards” entstanden nach einem Verfahren von Deborah Koff-Chapin die diese Maltechnik inzwischen auch lehrt und eigene Kurse und Workshops anbietet. Touch Drawing nennt sich diese Kunst und was aus ihr entsteht kann man auf der Homepage bewundern. Ich bin froh die Soulcards wieder entdeckt zu haben und werde mich in den nächsten Wochen auf eine Reise zu mir selbst begeben, bei denen mir die Karten sicher gute Begleiter sind. Und dank des Zirkels wird es ein gemeinsamer Trip und Erfahrungsaustausch. Das spezielle: es gibt keine offizielle Interpretation der Motive. Es existiert nur Bildsprache und Resonanz die tief in der Seele Reaktionen und Schwingungen hervorruft. Und steten Wandel der Wahrnehmung. Eine wunderbare Erfahrung.

One comment to “Wieder entdeckt: Soulcards”