Vlogging: verspätet, aber aktuell ….

Ui, da werde ich doch glatt schon von Freunden angefragt wo jetzt mein erster Videoblog Eintrag bleibt. Schliesslich habe ich ihn ja angekündigt… Also keine Bange: ich bleib dran und werde diese Woche zumindest mal eine improvisierte Begrüssung hochladen. Schliesslich muss ich ja erst warm werden mit dem Ding. Ausserdem dachte ich zuerst auch einmal drüber nach, ob die Welt so was eigentlich braucht. Ich meine, es ist ja schon alles im Netz vorhanden.

Wer wartet da noch auf einen Vlog von mir (ausser meinen Freunden und Kollegen). Was kann ich bringen das nicht schon hunderte Male da draussen vorhanden ist? Dann kam aber die Erkenntnis: mach es aus Freude. Mach es weil es DEIN Auftritt ist, nicht weil irgend wer darauf wartet. Da sind mir andere definitiv voraus, die gar nicht gross darüber nachdenken. Ich liebe Social Media (nicht immer, aber meistens), und warum nicht auch das Feld erkunden?

Okay, mich macht es zugegebenermassen ein bisschen nervös noch mehr offen “da draussen” zu sein. In einer Zeit in der nicht nur alles “hell und freundlich” ist, auch und vor allem im Miteinander. Und in der Respekt zwar immer wieder hochgelobt wird, letztlich aber etwas bleibt das viele nur für die haben die gleich denken wie man selbst.

Aber ich mache keinen Rückzieher. Ich ziehe es durch und freue mich auf die ersten tollpatischigen und amateurhaften Schritte *ggg*…

Immerhin sind es Schritte und darauf kommt es an…