Techno Hexe? Techno Hexe!

modernshaman

In meinem neuen Workshop-Programm habe ich unter anderem einen mit dem Titel “Die Techno-Hexe” was bei einigen interessante Reaktionen per Mail oder Telefon hervorruft von “cool” bis “fürchterlich” und “wie kann man nur”.  Klar, ich habe den Titel bewusst ein bisschen provokativ und aus meinem  Blickwinkel witzig gewählt, aber es ist dennoch ein Begriff hinter dem ich vollkommen stehe. Warum? Weil es für mich, in unserer Zeit, auch als Zaunreiter wichtig ist, die Mittel und Instrumente unserer Zeit einzusetzen, und das mache ich persönlich ja auch. Schliesslich leben wir im 21. Jahrhundert und gerade heute, wo sich viele Wiccas und Hexen über Computer und Internet vernetzen, Handys gebrauchen und manchmal gar ihr Essen in der Mikrowelle aufwärmen (ich letzteres eher nicht *g*) ist es durchaus angebracht die modernen Mittel auch in den magischen Alltag mit einzubeziehen.

Wie schon öfters hier erwähnt ist für mich persönlich auch ein Trance- oder Technostück durchaus tranceinduzierend und reisefördernd. Und selbst Wicca nabelt sich ja nicht grundsätzlich von der Gegenwart ab um ausschliesslich “alten Göttern” und “mythologischen Anderswelten” zu huldigen. Wenn dies der Fall ist dann stelle ich grundsätzlich die kritische und für manchen vielleicht gar provokative Frage, ob es sich bei manchem (sicher nicht allen) dann nicht um eine Realitätsflucht handelt, wenn man sucht die Gegenwart und ihren Entwicklungsstand vollkommen zu verdrängen.

Die Anderswelt ist ein zeitloser “Raum” in dem alle Möglichkeiten und Unmöglichkeiten vorhanden sind und dies schliesst unsere Zeit mit ihrem technologischen Fortschritt doch nicht aus (auch wenn der “Fortschritt” manchmal einen “Rückschritt” hervorruft). Die Zaunreiter ihrer Zeiten wirkten physisch ebenso innerhalb ihres zeitlich begrenzten Erdenlebens und der jeweiligen Gegenwart. Die Magier nutzten die Möglichkeiten ihrer Zeit und hatten oft visionäre Blicke auf die Zukunft. Deshalb ist es für mich durchaus normal auch mit den Mitteln der Gegenwart zu arbeiten, sie zu nutzen und sie in die Arbeit zu integrieren.

Ich denke das sich doch so einige von dem Begriff “Techno Hexe” irritieren lassen hat wohl mit der Übersättigung unserer medialisierten Welt zu tun wo man dann versucht ist, seine Spiritualität vom Zeitgeist abzukoppeln und somit einen eigenen Freiraum und eine Distanz zu schaffen, zum technisierten Alltag. Doch auch wenn in unserer Welt vieles schief läuft und der Fortschritt dank Missmanagements, Gier und Idiotie für den Raubbau an Ressourcen und Natur an sich mit verantwortlich ist, so kann und könnte sich doch einiges befruchten und gar ineinandergreifen.

Deshalb lehne ich Technologie in keiner Weise ab. Die Energie von Göttin und Gott sind in logischer Konsequenz auch in der modernen Welt zu finden. Durchfluten und beleben alles. Und ZaunreiterInnen an sich vermitteln nicht nur zwischen den Welten sondern auch zwischen den Zeiten. Komponieren wundervolle Bilder am PC, machen hervorragende Musik auch mit modernen Mitteln und jede Hexe der/die diesen Beitrag am PC liest, ist ebenso auf gewisse Weise “mitten drin” 🙂

Ja, man kann auch als Naturmensch “Techno-Hexe” sein…

(Bild: Steve Postman. Einer der geilsten Künstler was modernes Hexentum anbelangt www.stevee.com)

3 comments to “Techno Hexe? Techno Hexe!”
  1. Das erinnert mich an eine Episode aus Buffy. Da kriegten die Besuch von einer, die sich “Techno-Hexe” nannte.
    Und eigentlich wurde mir damals etwas klar: Die Kraft von Orakeln ist der Zufall. Der Zufall lässt alle Möglichkeiten zu. Und wahrscheinlich ist der Glaube an etwas, genau das, was es “passieren” lässt. Und so kommt es wahrscheinlich nicht darauf an, ob man sich eine gedruckte oder digitiale Tarot-Karte zieht. 🙂

    Wie definierst du eine Techno-Hexe, bzw. worum geht’s im Kurs?

    Cheers Pfoff

  2. Hi Pfoff,

    *lol*, ich hab “Buffy”nie gekuckt. Dafür eine zeitlang “Charmed” 🙂

    Orakeln hat in diesem Workshop eigentlich keinen Raum (im Übrigen verstehe ich Deine Sicht, habe jedoch einen anderen Ansatz beim Thema – vor allem da es vielen nicht um das Zukunftsorakeln an sich, sondern um eine Standortbestimmung und Wegerkennung geht, mit freier und/oder bewusster Wahl des Weges). Es geht im Workshop mehr um das Miteinbeziehen moderner Technik und Möglichkeiten (auch im Haushalt) in die magische Praxis, elektronische Musik als “Reisebegleitung” und ähnliches…

    Techno-Hexe ist für mich keine Hexendefinition an sich, sondern ein bewusst gewählter Begriff der eben miteinbeziehen soll, das Magie, Technik und moderne Medien nicht unvereinbar sind 😉

    Greetings