Der Magier an Leodegar

Der wunderschöne Magier aus dem - nicht mehr erhältlichen - Ananda Tarot
Der wunderschöne Magier aus dem – nicht mehr erhältlichen – Ananda Tarot

Ich war ja auf den heutigen Feiertag (St. Leodegar, in Austria Leopoldstag, Namenstag meiner Grossmutter) nicht sehr erpicht, schliesslich heisst das einen Umsatztag weniger, aber letztlich konnte ich mich doch noch mit ihm anfreunden. Zwar arbeitete ich dennoch indem ich vormittags das Ladenschaufenster dekorierte, aber den Nachmittag widmete ich dann ganz mir und das unter anderem mit einer Kartenlegung um einigen Fragen die mich schon länger beschäftigen einmal mit Hilfe des Tarot etwas intensiver nachzugehen. Schliesslich berate ich andere ja ständig, also warum nicht auch wieder einmal mich in den Mittelpunkt stellen und ein Bild auslegen anstatt mit Einzelkarten zu arbeiten…

Meines Wissens nach nur mehr in Antiquariaten
Meines Wissens nach nur mehr in Antiquariaten

Tja, und da war ich nun und musste mich entscheiden, welches Deck ich aus meiner Sammlung diesmal wohl nutzen würde. Aber das war leicht denn es zog mich zu einem wunderschönen Tarot das ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr in den Händen hatte. Dem “Ananda Tarot” (nicht mehr im offiziellen Handel, falls es jemanden interessiert)…

Frage und Ergebnis mag ich hier nicht ausbreiten, aber soviel sei verraten: bei der Situationsanalyse stand der Magier im Mittelpunkt und auch als ich nachher mit einzelnen, zum Bild bezogenen Fragen nachhakte kam immer wieder der Magier solo.

Tja, einmal mehr zeigt sich, dass Orakel ganz schöne Brücken schlagen und sich nicht lumpen lassen, einem bei wichtigen Dingen auch tatsächlich aus, in diesem Fall, 78 Karten immer die gleiche zuzuspielen. Mehrmals. Hintereinander. Das ist so wie damals als ich über Wochen immer Sonntags während meiner Arbeit Hekate aus 70 Göttinnenkarten zog weil ich mich nicht für etwas entscheiden wollte und sie mir an der Wegkreuzung stand und sagte: mach mal! Und als ich dann den Hintern auf einen Weg bewegte, war auch die Karte nicht mehr gezogen…

Der Magier. An St. Leodegar.

Tja, da hab ich ja ein Thema für die nächste Zeit. Ich dachte der Eremit den wir als Covenkarte zogen, hätte mir schon genug “Arbeit” gegeben. Doch letztlich greifen beide wunderbar ineinander über….

Spannend…

Nachmittags war ich dann jedoch ganz unmagisch dran mal alleine eine Episode “Arrow” zu schauen und anzutesten. Ich bin es gar nicht mehr gewohnt irgend etwas auf dem TV alleine zu kucken, weil ich generell kaum fernsehe wenn ich alleine bin. (Netflix sei Dank) Nicht schlecht. Ich möchte mal wissen wie oft der Typ pro Woche ins Fitness muss um den Body zu halten. Magie hilft da sicher nicht dabei *grins*…..

Meine eigene Bewegung gipfelte dann in einem Tanz zu der fantastischen “Feuergeist Wandelwind” CD von Viatore und Vicky Gabriel…

Blieb dann jedoch aus aktuellen Beweglichkeitsgründen ein kleines Tänzchen…

 

 

Erster Intensivkontakt mit dem QuantumTarot

quantum tarot cover

Gestern Nachmittag und Spätabend nutzte ich zu einem intensiveren Kontakt mit meinem neuen Tarot. Eine erste intensive Ziehung liess mich vor allem Bekanntschaft mit den Stäben ziehen. Als wie richtig sich deren Aussagen erweisen sollten, erfahre ich jedoch erst heute. So spiegelte die Ziehung sehr meine Befindlichkeiten, die gegenwärtigen und jene die sich in logischer Konsequenz aufbauen um erfahren zu werden. Es ist für mich ein sehr intensives Deck, denn es visualisiert den “Stargoddess” Geist der Feri sehr gut und lehrt einen gleich noch ein wenig Astrophysik, so nebenbei. Das Quantum-Tarot zeichnet sich für mich durch einen der kraftvollsten Magier aus (Bild auf nächster Seite). Warum? Weil dieser visuell die Brücke zwischen den Kräften des Universums und der materiellen Ebene auf der wir leben und erfahren aufzeigt. Aus den Elementen kosmische Magie weben, alles vernetzen, aus dem vollen schöpfen. Einfach genial und für mich die schönste Magier-Interpretation seit langem. Andere Karten die mir gefallen (oder die mich weniger ansprechen) werde ich vereinzelt hier vorstellen.

„Erster Intensivkontakt mit dem QuantumTarot“ weiterlesen