Ungewöhnliche Runenkarten: Die Halle der Runen

Nun, ungewöhnlich sind nicht unbedingt die Karten, sondern das Begleitheft das dem Deck beiliegt. Denn wer es liest, der hat mit einer sehr persönlichen und individuellen Interpretation der Runen zu rechnen, die den mythologischen Hintergrund dieser kraftvollen Symbole nahezu ignoriert, was der Funktion als eigenständiges Orakel natürlich nicht unbedingt schaden muss…

„Ungewöhnliche Runenkarten: Die Halle der Runen“ weiterlesen

Flachgelegt

Meine Errungenschaft am Wegkreuzung-Stand: dieser wunderschöne Pentagramm Stein
Meine Errungenschaft am Wegkreuzung-Stand: dieser wunderschöne Pentagramm Stein

Es gibt sicher angenehmere Varianten um flachgelegt zu werden, als jene die mich erwischte: die Grippe. Vorletztes Wochenende noch am Mittelaltermarkt herumgestreunt (hab bei meinen Wegkreuzung-Freunden wieder was schönes gefunden) und gesonnt, merkte ich bereits abends, dass da irgend etwas nicht so ganz ist wie es sein sollte, dachte jedoch, ich hätte von der vielen Sonne einen leichten Stich (mein Gesicht war schön rot). Montags dann immer noch das undefinierbare Gefühl, etwas angeschlagen zu sein, aber dank natürlicher Vorbeugung guter Dinge und optimistisch. Krank? Ich? Sicher nicht! Bis es dann Dienstag wurde und ich den Laden aufmachen wollte…

„Flachgelegt“ weiterlesen

Würdevoll ins Wasser gefallen

Spektakel1 Es stand wahrlich unter keinem guten Stern, das Mittelalterspektakel in Luzern welches letztes Wochenende über die Bühne ging. Als Konzertfestival geplant und damit die letztjährigen Pfade verlassend, reklamierten im Vorfeld bereits viele über die hohen Eintrittspreise am Freitag und Samstag und wollten nicht wirklich verstehen, dass so ein Event kostet, vor allem wenn man Gruppen wie “Faun” oder “Corvus Corax” als Höhepunkte des jeweiligen Tages programmiert. Ich konnte die Standpunkte beider Seiten – Veranstalter und potentielle Gäste – nachvollziehen. Dass der Aufbau der Infrastruktur an einem solch speziellen und durchaus magischen Ort wie dem Sonnenberg in Kriens auch noch mal zu Buche schlägt, war auch mir klar. Und so hofften wohl alle auf schönes Wetter dass den Aufwand beider Seiten denn auch lohnt. Doch der Sonnenberg wurde seinem Namen dieses Jahr leider alles andere als gerecht.

„Würdevoll ins Wasser gefallen“ weiterlesen