Süss wie Zucker und zum gern haben

Na, da bin ich ja gespannt was die meisten von Euch bei dem Titel erwarteten *lach*. Tatsächlich geht es um eine süsse Zuckeralternative von der ich schon viel lesen durfte, die ich jedoch erst jetzt ausprobierte. Und das mit einem tollen Ergebnis: ich bin begeistert! Die neue süsse Liebe heisst “Birkenzucker” oder auch weniger schön klingend “Xylitol” und sie ist für mich nun der wirklich einfachste Weg meine süsse Sucht endlich in den Griff zu bekommen. Denn Birkenzucker schmeckt tatsächlich wie Zucker, hat keinen grossen Nebengeschmack wie andere Süssungsmittel, dabei aber dennoch weniger Kalorien und Kohlehydrate. Er ist gut für die Zähne und hat kaum Einfluss auf den Blutzucker und damit Insulinspiegel. Mit ihm schmeckt der Cappucino so wie er schmecken soll. Mein erster Versuch gestern hinterliess ein gutes Gefühl. Ich süsste mir einen Shake und spürte nur die Wirkung des Koffeins ohne das “Schrauben” und den anschliessenden Energieverlust der beim Zucker entsteht. War echt angenehm das Feeling. Natürlich ist es weiterhin mein Ziel vom süssen Zeug ganz wegzukommen, aber mittlerweile – als Brücke – ist der Birkenzucker für mich eine süsse Offenbarung. Ich habe gestern noch die Firma angeschrieben um zu fragen ob dieses Produkt auch garantiert Gentechfrei sei (da muss man bei Xylitol nämlich aufpassen) und hatte Freude, das es so ist. Die Antwort auf der nächsten Seite. Doch eines sollte man wissen: Für manche Tiere, darunter Hunde, ist Xylitol hochgiftig! Für Menschen absolut unbedenklich und eher gesundheitsfördernd…

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir garantieren Ihnen nachfolgende Deklaration, auch hinsichtlich Seriosität.

Alle Vorteile auf einen Blick:

hemmt das Wachstum von Bakterien im Mundraum
durch wiss. Studien nachgewiesen: wirkt kalziumstabilisierend & mineralisierend
zahnfreundliche Eigenschaften durch verminderte Entstehung von zahnschädlichen Säuren
hervorragend geeignet für eine ausgewogene Ernährung
geeignet zum Süßen von Kalt- und Heißgetränken, Obst, Müsli oder zum Backen
vergleichbare Süßkraft wie Zucker
40% weniger Kalorien als Zucker
geeignet für Diabetiker (im Rahmen eines überwachten Diätplans)
natürliches Produkt, absolut glutenfrei
frei von Gentechnik

bildet die Grundlage für die Produktion von kurzkettigen Fettsäuren im Darm = Unterstützung & Ernährung der Darmschleimhautzellen (im Rahmen eines überwachten Diätplans)
belegende Studien

Turku-Studien (1972,1975), Belize-Studie (1990) etc.
Lit.-Quelle: “Der Einsatz von Xylit in der Kariesprophylaxe” v. Prof. K. K. Mäkinen, ISBN-Nr. 3-935802-09-9)

Verbraucherhinweise

Xylit ist kein Fremdstoff für den Körper. Der menschliche Stoffwechsel produziert kleine Mengen Xylitol (bis 15g am Tag) und fördert somit seine hohe Akzeptanz.

Xylit-Pulver hat im Gegensatz zu Stevia keinen Eigengeschmack und eignet sich somit ideal zum Süßen von Tee und Kaffee oder auch zur Herstellung von Süßspeisen und Süßwaren. Bitte beachten Sie jedoch: Hefekuchen mit Backhefe gelingt nicht mit Xylit, denn es hemmt das Wachstum von Hefepilzen (Candida albicans). Der Teig geht also weniger gut.

Xylit ist ein isolierter Fünffachzucker (C5H12O5), der in mehreren Schritten aus pflanzlichem Ausgangsmaterial gewonnen und dabei mehrfach gereinigt wird.

Bei richtiger Lagerung mindestens 2 Jahre haltbar.

Dieses Produkt ist ein zulassungsfreies Lebensmittel.

One comment to “Süss wie Zucker und zum gern haben”