Samhain naht

Pilatus03 054

Noch knapp über zwei Wochen bis zum für mich wichtigsten ^Sabbat des Jahres: Samhain. Jetzt, wo der Winter bereits in der nach Schnee duftenden Luft liegt, Nebelgeister über die Lande tanzen und die Dunkelheit ihren Schleier früh über das Land legt, manifestiert sich das Ahnenfest auch zunehmend in meinen Gedanken und Emotionen. Gestern ging es meinem vierbeinigen, alten Katerle wieder einmal nicht so gut und das rief auch das Thema der Vergänglichkeit tiefer ins Bewusstsein. Meine Träume bewegen sich in Regionen in denen ich mir bekannte Menschen und Tiere treffe die bereits ins Sommerland reisten und deren Andenken auch dieses Samhain wieder einen Platz in meinem Herzen haben wird.

In meiner Tradition bricht mit Samhain das neue Jahr an, auch wenn ich dessen Ankunft erst nach der “Zeit ohne Zeit” an Yule so richtig zelebriere. Eine Zeit in der ich mich nach Stille sehne und dennoch aktiver sein darf als den Rest des Jahres. Doch das geht mit der anbrechenden Vorweihnachtszeit und ihrer Hektik nicht nur mir so. Diese bricht übrigens immer früher an. Seit dieser Woche gibts fast überall schon Weihnachtsmänner und Baumdekoration zu kaufen. Verrückte Welt. Aber noch mal zurück zur Stille: deren Quell kann man auch im grössten Trubel anzapfen. In sich selbst. Und auch das macht die kommenden Wochen zu einer Zeit der Prüfungen…

In jedem Fall freue ich mich darauf, dieses Jahr Samhain im Kreise von lieben Druiden, Hexen, Heiden und vielleicht auch Wiccas zu zelebrieren und bekannte wie auch neue Gesichter sehen zu dürfen. Den Laden lasse ich aus diesem Grund mal an einem Samstag geschlossen. So oft kommt das ja nicht vor…

2 comments to “Samhain naht”
  1. Gute Nacht 😉
    Ich bin durch Zufall über deine Seite gestolpert,während ich mich mal wieder der nächtlichen Recherche hemmungslos hingegeben habe.
    Und irgendwie kann ich es nicht über mich bringen,das kleine ‘x’ anzuklicken, ohne dir ein dickes Lob hierzulassen.
    Ich bin zwar weder ein Druide,ein Schamane,ein Wicca oder sonstwas…allerdings würde ich mich zuletzt zumindest als offen bezeichnen.
    Wirklich schön, anspruchsvolleren Lesestoff im Blogsumpf des Internets herauszuwühlen…und immer wieder ein rares Erlebnis.
    Auch die Gestaltung deiner Einträge und das Layout an sich,meiner Meinung nach sehr einladend ;).

    Nicht zuletzt dank meiner Freundin und ihren (meiner Meinung nach) höchst magischen Anti-Erkältungs-Kräutersud-Geschichten (wirklich,das Zeug wirkt wahre Wunder!) bin ich für diese ganzen esoterischen,magischen Sachen offener geworden,da ich sonst eigentlich eher der pessimistisch-atheistische Typ bin. Hart an der Grenze zum Nihilismus,behaupten die Gemeineren.
    Lasse mich allerdings gerne jederzeit bekehren und solche Seite wie diese hier tun ihr Bestes, meiner nüchternen Welt einen Hauch Mystik zu verpassen.
    Und ich wünsche mir diesen Hauch eigentlich sehr,allerdings macht mir meine übereifrige Vernunft immer einen Strich durch die Rechnung.
    Ich hoffe nur,dass ich in diesem Begriffschaos niemandem zu nahe getreten bin,wobei ich doch eigentlich nur eine kurze Schriftspur hinterlassen wollte O.O
    Wie gesagt : Weiter so, ich schaue bestimmt nochmal wieder vorbei ! Gute Nacht 🙂
    Der Jack