Ob es am anstehenden Leermond liegt…?

mond…das die letzte Nacht zwar schlafarm aber dennoch traumreich ausfiel? Wobei mich seltsame und ungewohnte Träume bereits während der vergangenen Nächte mit beharrlicher Regelmässigkeit begleiteten. Nun, morgen ist es dann soweit und die visuelle Absenz des Mondes erreicht ihren Höhepunkt, um dann wieder neu und frisch dem Vollmondleuchten entgegenzueilen. Mal schauen in welche Richtung dann mein Traumerleben strebt. Doch vielleicht ist es auch die sommernächtliche Hitze die mir den Schlaf gleichzeitig raubt und meine Nächte dann, wenn er doch mal kommt, mit surrealen Abenteuern bereichert. Und diese Sommerhitze wird – laut Wettervorhersage – so rasch nicht weichen… Was müde Tage nach sich ziehen könnte…

Ein Kommentar

  1. seit Samstag habe ich auch wahnsinnig intensive Träume – und so absurd … letzte Nacht hätte ich einen Freund von Florian beinahe erwürgt … nur weil mir nicht passte was er sagte. Ich experimentiere gerade mit ätherischen Ölen, vielleicht ists auch eine Reaktion von denen 🙂