Musik aus der World of Warcraft

Eines meiner liebsten Themen aus dem berühmt berüchtigten Online-Spiel. Auch die Instrumentalversion gefiel mir seinerzeit auf Anhieb. Der gelungene und stimmungsvolle Soundtrack ist sicher mit einer der Gründe für den Erfolg dieses Spieles. Hier die Hintergrundstory zum Song (www.warcraft.de):

Die genauen Ursprünge des “Wehklagens der Hochgeborenen” sind mit der Zeit verlorengegangen. Die Melodie stammt mit Sicherheit aus der Zeit vor dem Krieg der Urtume, in dem das Lied als eine Klage für die Gefallenen diente: ein Tribut an ihren unerschütterlichen Mut im Angesicht einer überwältigenden Übermacht. Jahrtausende später wurde die Klage, zum größten Teil unverändert, von den Hochelfen von Quel’Thalas zur Zeit der Trollkriege gesungen. Auch hier zeigten sich die Elfen siegreich, was jedoch nicht von Dauer war. Eine Plage von Untoten fiel während des Dritten Krieges über die menschliche Nation in Lordaeron her und verwandelte viele der Bürger in untote Diener des Lichkönigs. Diese Armee – die Geißel – fiel in die elfischen Lande ein und dezimierte die Bevölkerung, von denen viele als Untote wieder auferstanden und gezwungen wurden, sich der Geißel anzuschließen.

Als Anführerin der letzten Verteidiger der Elfenhochburg Quel’Thalas erlitt Sylvanas Windläufer ein schreckliches Schicksal: Ihre Seele wurde aus ihrem Körper gerissen und in eine Banshee verwandelt. Als die Macht des Lichkönigs jedoch schwand, vermochten sie und andere Untote sich von der Kontrolle durch die Geißel zu befreien. Sie erlangte wieder Gewalt über ihren Körper und stieg zur Königin dieser untoten Rebellen auf, die sich Verlassene nennen. Obwohl ihr Herz gefüllt ist mit Bitterkeit, kann sie doch die nicht vergessen, die sie einst liebte…

Kommentar hinterlassen