Keine Zeit…(?)

zeitspirale Wie oft hört oder sagt man es: “Ich habe keine Zeit”. Auch ich benutze dies gelegentlich. Zum Beispiel wenn mich wieder mal irgend jemand auf der Strasse anspricht um etwas zu befragen oder mir eine Unterschrift abzuluchsen. Und seien wir doch mal ehrlich: manchmal sagt man dies auch zu Menschen im Umfeld obwohl dieses “Keine Zeit” eigentlich “Keine Lust” bedeuten würde. Das ist eben so im Zeitalter der -eigentlich kranken – “politischen Korrektheit” die sich wie ein von Politikern und Medien gepflanztes Krebsgeschwür in unsere Gesellschaft gefressen hat. Besser lügen, als einfach direkt zu sagen, das man keinen Bock hat. “Keine Zeit” ist eben so eine gesellschaftlich anerkannte Schummelei der sich viele zwischendurch mal bedienen und die viel Stress spart. Stress spart? Na klar: sag mal “ich will einfach nicht” und Du solltest Dich erklären, rechtfertigen, es wird persönlich genommen oder stürzt jemanden in die tiefste Krise. Oder Du bist ein Egoist und arrogant sowieso (auch wenn man es Dir – politisch korrekt – nicht ins Gesicht sagt *g*). Aber wenn Du “keine Zeit” hast, dann passt das, Du musst Dich kaum erklären, schon gar nicht rechtfertigen und persönlich nimmt es auch kaum wer. Nicht einmal dann, wenn die Ausrede dahinter offensichtlich scheint. Letzthin tat ich es dann doch: als ich wieder mal wegen einer Umfrage angesprochen wurde hatte ich lächelnd “keine Lust” statt “keiner Zeit”. Die Reaktion die ich erntete war nicht mal vorwurfsvoll sondern eher perplex und überrascht. Ob es arrogant gewirkt hatte? Keine Ahnung, ich hatte keine Zeit um mich mit dieser Frage auseinanderzusetzen 😉

One comment to “Keine Zeit…(?)”
  1. Zeit hat man ja eh nie im heutigen Leben. Wenn man will kann man nie Zeit haben und doch den ganzen Tag nur sinnloses tun. Oder Dringendes. Statt wirklich Wichtiges.
    Deswegen ist es ziemlich interessant mal nachzuhaken warum man für gewisse Ding keine Zeit hat.
    Manchmal ist es das keine Lust Phänomen wie bei diesen Dingen die du beschreibst. Ich finde da die ‘keine Zeit’ Lösung nicht soo, schlimm, die Phrase entstand in der gesellschaftlichen Evolution und trägt offensichtlich zu harmonischerem Zusammenleben bei – ausser man macht sich daraus selber eine Belastung, dann ist vielleicht die harte Ehrlichkeit wirklich besser.
    Aber oft nimmt man sich doch auch für Sachen keine Zeit weil man sich davor ein wenig fürchtet, weil man sie eigentlich doch nicht soo wichtig findet, weil sie mit der persönlichen Lebenseinstellung kollidieren, oder oder oder…