Kein Geld für richtige “Baumpflege”

Im Vordergrund sieht man die noch unbeschnittenen Bäume. Hinten die Skelette die übrig bleiben nach dem "gepflegt" wurde

Im Vordergrund sieht man die noch unbeschnittenen Bäume. Hinten die Skelette die übrig bleiben nach dem “gepflegt” wurde

Ich liebe Luzern und lebe gern hier. Auch die Behörden sind mir eigentlich sympathisch und ich hab nix zu meckern. Ausser jetzt über die “Baumpflege” die die Stadt in der Bruchstrasse und sicher auch anderswo betreibt. Mit dem Argument das die Hauseigentümer wegen fehlenden Lichtes in den Wohnungen reklamieren würden, verunstaltet man die wunderschöne Allee mit einem Beschnitt der selbst bei den Anwohnern für blanken Horror sorgt, wie die offenen Fenster und Reklamationen vor Ort und während der Arbeit zeigen.

Von wegen die Leute würden das so wollen.

Ein Nachfragen bei den Arbeitern ergab dann folgendes: die Stadt hat für die Baumpflege zu wenig Geld. Deshalb muss so zurecht geschnitten werden, damit es wieder für 5 Jahre mindestens hält. Und in der Stadt diskutiere man angeblich sogar, alle Bäume in der Strasse, wegen der Kosten, in naher oder unbestimmter Zukunft zu fällen.

Geht’s noch?

Die Bäume sind im Moment voller Jungvögel, sie schützen vor Sonne, die sonst ungebremst an heissen Tagen in die Fenster glüht, sie sorgen für bessere Luftqualität, für eine angenehme Atmosphäre, sie schenken Behaglichkeit und sind auch ein schönerer Anblick für Touristen als die Gerippe die jetzt übrig bleiben und die den Bäumen noch knapp genug Blätter lassen um Licht aufzunehmen.

Natürlich wird dann im Herbst auch nicht so viel Laub zu entfernen sein, und wenn sie ganz weg wären (und vielleicht junge nachgepflanzt werden), dann spart man wieder eine Stange Geld.

Ist es nicht grässlich in der heutigen Zeit wie überall am falschen Ort gespart wird? Im Bildungssystem, in der Natur, im Lebensraum. 

Es tut einfach nur weh und ich hätte mich nicht gedacht das auch in meinem geliebten Luzern wegen dem Geld so daneben gehandelt wird. Aber eben… Es gibt noch viel das ich nicht verstehen will und kann, weil es meinem gesunden Menschenverstand widerstrebt. Jedenfalls haben wir schon beratschlagt hier in der Nachbarschaft was wir machen können, wenn sie wirklich alle abholzen wollen.

Und die Damen von den Büros vis a vis meinten, sie würden sich dann an die Bäume ketten. Sie sahen sehr ernst aus, als die diesen Vorschlag unterbreiteten…

Schönes Wochenende