Hier kommt der Frühling (und es wird kalt)

2014-03-20

Mensch, war ich gestern erschöpft bevor wir zu unserem Ostara Ritual aufbrachen. Zahnarzt, Wohnungssuche, Schreibarbeit,… all das forderte seinen Tribut und ich fühlte mich zwar körperlich okay, aber mental ziemlich ermüdet. Dank ein bisschen Atemarbeit hielt ich mich aber über Wasser und als wir dann in die Natur aufbrachen war sogar mein Humor wieder fit.

15 Leute waren wir, als wir mit Märchen, Danksagungen, Trommeln und ein bisschen Wachstumsarbeit die Götter des Frühlings willkommen hiessen. In einer sternenklaren Nacht mit angenehmen Temperaturen.  Und es war eine nette Runde. Jedes Jahr bringt es mich zum lächeln zu sehen wie jene die das erste Mal an einem Ritual dabei sind erst noch ein bisschen schüchtern sind, denn ich weiss genau das sich das im Laufe des Jahres ändern wird. Und das ist schön :). Und auch die Freundschaften die jedes Jahr geschlossen werden sind eine wunderbare Sache, denn gibt es etwas wichtigeres (abgesehen von der Freundschaft mit sich selbst)? Auch der Eibenkreis entstand aus einem solchen Samenkorn.

Jedenfalls fühlte ich mich nachher müde, aber glücklich und ich hoffe von Herzen das es den anderen auch so oder ähnlich erging. Heute heisst es weiter Wohnung suchen, Schaufenster dekorieren und den Schnee entfernen. Obwohl es ja witzigerweise, aber nicht unerwartet, das Wochenende wieder schneien soll und kalt wird. Nun denn, bei mir wird geblümelt. Basta 🙂

Euch allen einen schönen Frühlingstag…