Gestern kam es im Radio (Wohnraum in Luzern)

Wolken.jpgHeute abend gehen wir wieder einmal zwei Wohnungen anschauen. Wisst Ihr was das Krasseste ist? Das man sich bewirbt und einem nicht mal mitgeteilt wird wo man steht und ob man eine Chance hat. So bleibt man schön im Ungewissen. Ich denke, dass können sich die Verwaltungen auch nur leisten, da es heute auf nahezu jede ausgeschriebene Wohnung in Luzern so unendlich viele Bewerbungen gibt.

Gestern kam ein Beitrag im Radio der genau das ansprach was wir hier in Luzern nun erleben dürfen: das Liegenschaftsverwaltungen – hauptsächlich aus Zürich – in Luzern die älteren Häuser günstig aufkaufen, die Leute kündigen, das Notwendigste “Totalrenovieren” und dann die Wohnungen zu oft horrenden Preisen weiter vermieten. Tja, die werte Frau H. die unsere Verwaltung (und mehrere besitzt bzw. jährlich eine neue gründet) ist so eine.

Im Radio forderte man den Stadtrat auf das zu unterbinden und für zahlbare Wohnräume zu sorgen. Wäre nett, wenn das auch passieren würde, nur haben wir bis dorthin hoffentlich etwas Neues gefunden und freuen uns über ein freundliches zu Hause mit einer professionellen und freundlichen Verwaltung der man vertrauen darf und kann weil sie die Gesetze ernst nimmt. Schliesslich erwartet man das von den Mietern ja auch. Die Dame die unser Haus aufgekauft hat, gehört da sicher nicht dazu hat aber vermutlich genug Geld um sich das leisten zu können. Schliesslich bezahlt sie ja jede Menge an Anwälten (von denen sich einer nächste Woche mit uns trifft)…