Freud und Leid

Die Mysterien der Unterwelt.

Die Mysterien der Unterwelt.

Wir befinden uns in der Samhain Zeit in der die Vergänglichkeit des physischen Lebens zum Thema wird. Unser Ritual in der offiziellen Nacht war von Schatten überlagert da eine meiner geliebten Katzen mit geschädigten Nieren in die Kleintierpraxis musste und sich dann auch noch unser Ritualplatz als besetzt erwies.

Da mein Herz bereits schwer war fiel es mir nicht so leicht an einen Platz auszuweichen der mir zwar bekannt war da ich mit meinem ersten Coven dort Rituale feierte, der aber für die geplante Reise in die Unterwelt etwas weniger geeignet schien. Die Betonung lieft auf schien, denn letztlich entfachte er, gesäumt von Kerzenschein und Trommelkraft, eine ureigene Magie und es waren alle sehr begeistert von Ritual, Ort und Atmosphäre.

Meine Rune und Karte für das neue Jahr legt eine tiefe Beschäftigung mit dem weiblich Göttlichen nahe, im Gegensatz zum letzten Jahr wo der Gott etwas mehr im Zentrum stand. Tiefe und Leichtigkeit tanzen einen Reigen der mich gespannt auf die nächsten Monate schauen lässt.

Doch wo Leichtigkeit sich ankündigt schlägt auch Schwere noch einmal zu, denn meine geliebte Jessie Katze wird wohl nicht mehr und alles signalisiert das sie nur leidet, weshalb wir sie morgen ins Sommerland gehen lassen werden. Das nach einem Hoffnungsschimmer gestern, wo sie noch einmal lebendiger wirkte.

Und egal wie sehr man verinnerlicht hat das der physische Abgang geliebter Menschen und Tiere völlig normal ist, und man ja auch selbst irgendwann gehen wird, der Schmerz ist in solchen Momenten immer da und küsst das Herz mit Tränen.

Und so wird Samhain, an dem ich viele Menschen die gegangen sind grüsste, auch meine tierischen Begleiter, und einen Segen schickte, zu einer Zeit in der auch meine Tränen fliessen und mir so die Schattenseite der Jahreszeit ins Bewusstsein ruft. Denn irgendwo spürte ich das es nicht wirklich gut wird mit meiner vierbeinigen, bis vor kurzem noch so fröhlichen Begleiterin.

Liebe und Schmerz. Licht und Schatten. Tränen der Freude und des Trauerns.

Leben….