FB Freundschaftsanfragen

einfachichIch mag ja ein wenig altmodisch sein, oder aber vorsichtig, möglicherweise auch “nur” vernünftig, aber ich bin einer jener, die auf Facebook die Freundschaftsanfragen nur dann bejahen, wenn mir die Leute auch ein wenig bekannt sind. Sei es via Internet (soweit es dort eben möglich ist) oder aber eben persönlich. Wenn mir Menschen Freundschaftsanfragen senden die ich kaum kenne oder mit denen ich nicht schon ein bisschen geplaudert habe, dann ignoriere ich die Anfrage zumeist, ausser ein mir lieber Mensch spricht seine oder ihre Empfehlung aus. Da steckt keine böse Absicht dahinter, sondern einfach die Tatsache, dass ich da eben meine Prinzipien habe und auch meine Facebook Freunde ein wenig kennen möchte. Manchmal braucht es auch nur ein paar begleitende Worte damit es “klickt”.

Ein Kommentar

  1. Hallo Dreamdancer.

    Ja, ich bin auch seit kurzer Zeit bei dieser Facebook-Sache. Und auch bei mir türmen sich die unbeantworteten Freundesanfragen.
    Bei der ersten war ich ziemlich verwirrt, bis mir klar wurde, dass da wirklich Menschen, die ich nicht kenne, irgendwie sich vernetzen wollen. Möglichst auch noch ohne sich dabei kennen zu lernen. Sehr suspekt.
    Ich kann Dich also gut verstehen.

    Liebe Grüße
    Gerrit