Hexenpfad

Erinnerungen an ein Schlüsselerlebnis

engelberg

Durch lieben Besuch heute am Nachmittag (einen herzlichen Dank an all die lieben Menschen die die Zwischenwelt als Ort der Begegnung zu so einem schönen Ort machen) erinnerte ich mich heute in Breitwandformat, HD und Dolby Digital an einen der wichtigsten Momente in meinem Leben: meine Initiation in Engelberg die einige Zeit vor der “offiziellen” im Coven einfach passierte. Zwei Menschen brachten mich unabhängig voneinander am gleichen Nachmittag zu dieser Erinnerung und dieser “Zufall” öffnete mir in vielerlei Beziehung wieder die Augen…für mich!

Ich werde die Geschichte vielleicht ein andermal im Detail niederschreiben und mit Euch teilen, doch hier einmal nur eine Kurzform. Vor vielen Jahren wurde mein Entschluss mich offiziell auf den wiccaorientierten Pfad des Hexentums zu begeben durch ein wahrlich magisches Initiationserlebnis in Engelberg, im Beisein zweier Hexenkolleginnen, vor und von den Göttern “besiegelt”. Es war ein Erlebnis das heute so unwirklich erscheint und damals dennoch so ungleich intensiver wahrgenommen wurde als selbst diese Realität. Und es geschah einfach. Ungeplant. Ohne das an diesem Nachmittag irgendetwas erreicht hätte werden sollen und wollen nahmen die Kräfte von mir/uns Besitz und trugen uns an einen magischen Ort zu einem Kreis und dann zwischen die Welten um der Göttin und dem Gott zu begegnen. Und die Tiere des Waldes sowie eine Geissenherde waren unsere Beobachter und Mitwirkenden…

Jahre später erfuhr ich von einer Freundin – Beatrice – einiges über den Ort meiner Initiation (eine Alp) und seine Sagen und Legenden. Was mich denn auch wirklich noch einmal – aus diversen Gründen – nahezu überwältigte. Und jedesmal in wichtigen Momenten meines Lebens, werde ich über irgendjemanden wieder an dieses Erlebnis erinnert.

So eben auch heute. Und für einmal kamen wieder einige Fäden zusammen, lachte mein Herz, spürte ich mich und meinen Weg in einer Kraft und Freude wie schon lange nicht mehr. Eine Klarheit machte sich breit, deren Kraft mich in den Abend trug und die ich in jeder Beziehung als aufbauend und entspannend gleichzeitig wahrnehme.

Es waren die richtigen Erinnerungen zur richtigen Zeit und am richtigen Ort. Alles kam für einmal wieder zusammen und schuf eine Kraftquelle in die ich viel öfters eintauchen sollte.

Ein Prost auf die Göttin und ihren Gefährten…

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...