Ein traumhaftes Cheesecake ohne Cheese… :)

Basierend auf diesem Rezept: 2013-02-25 10.33.44 http://www.vegan-sein.de/1850-veganer-kasekuchen-die-gottlichste-aller-kalorienfallen.html hat mein Schatz den besten Cheescake gemacht, den ich bisher probieren durfte, völlig vegan, aufgepeppt mit Pistazien (seht Ihr auf dem Bild, ist das grün) und – auf meinen Wunsch –  mit Birkenzucker (Xylit) statt mit normalem Zucker. Herausgekommen ist ein Kuchen den vermutlich nicht mal ein Profi als frei von tierischen Produkten erkennen könnte. Auch die Konsistenz ist hervorragend, Man merkt auch den Unterschied auf den Körper, denn er macht weder müde, noch fühlt man diesen intensiven Zuckerschub mit nachfolgender Schlaffheit, die so oft nach Kaffee und Kuchen auftreten. Ich kann Euch nur dazu animieren es auszuprobieren und nach eigenem Ermessen die Rezeptur anzupassen und zu experimentieren. Es lohnt sich, schmeckt lecker und kann mit ruhigem Gewissen geschlemmt werden. Es macht echt Freude sich vegan zu ernähren und auf etwas verzichten? Das ist wohl ein Gerücht… Alles eine Frage der Kreativität!