Ein Jahr älter….

So, seit Samstag bin ich offiziell um ein weiteres Jahr gereift. Ich finde es immer witzig wenn Dich Leute noch am gleichen Tag fragen: “Und? Wie fühlt man sich nun mit 43”? So, als hätte die Welt wenige Stunden zuvor aufgrund des Alters noch gaaaanz anders ausgesehen. Geburtstage sind eigentlich nichts allzuwichtiges mehr für mich. Klar ist es irgendwie witzig aufgrund einer Tatsache wie des älterwerdens die ja eigentlich völlig normal ist für einen Tag im Mittelpunkt zu stehen. Und ich freue mich auch über etwaige Geschenke, aber im Vergleich zu früher haben Geburtstage für mich ziemlich an Wichtigkeit eingebüsst. Ich versuch es an diesem Tag einfach lockerer zu nehmen und mir ein paar Gedanken zu machen, Bilanz zu ziehen. Da der Meine ja so knapp hinter dem offiziellen Jahreswechsel steht passt er ja gerade noch in die allgemeine Zeit der guten Vorsätze und so zieht die erwähnte Bilanz als Nebenwirkung denn auch oft die eine oder andere Verhaltensänderung nach sich….

Bild 044

Ich finde Geburtstage sowieso individueller und persönlicher für derlei Gedanken als die offiziellen Daten an denen man das in der Masse mit Feuereifer vollzieht und vom kollektiven Zugzwang gezogen wird. Nundenn…was sind denn meine Gedanken zu meinem persönlichen letzten Lebensjahr? Nun, die Intimsten werde ich sicher nicht öffentlich hier teilen *lach*, aber einige Erkenntnisse sind absolut erlaubt.

So habe ich realisiert, dass ich ruhiger geworden bin. Für eine zeitlang stand ich letztes Lebensjahr knapp davor mein Burnout von 2007 zu wiederholen. Göttin sei Dank gelang es mir in diesen Momenten meinen inneren Beobachter zu aktivieren sodas ich von den daraus resultierenden destruktiven Emotionen nicht mehr so direkt betroffen war. Vor allem setzte ich in diesen Momenten konsequent um was ich lernte und lehre. Reduzierte auch die Wichtigkeit die ich sonst gewissen Dingen zuordne und siehe da: der drohende innere Zusammenbruch aus Gründen der Überlastung zog weitgehend an mir vorbei und streifte mich nur.

Ein grosser Dank gebührt auch meinen engsten Freunden und Freundinnen die immer ehrlich mit und zu mir sind, denn nur von lieben Worten lernt man nicht viel. Manchmal braucht man einen Tritt in den Hintern und wenn dieser liebevoll vonstatten geht, dann wirkt er manchmal umso intensiver.

Ich bin inzwischen der Überzeugung das Älterwerden ein Segen ist und geniesse es “zu ruhigen”, auch wenn der Kindskopf in mir immer noch einen grossen Teil meines Wesens vereinnahmt. Für mein magisches Wesen mit Sicherheit eine Bereicherung. Es ist mir klar das in Zeiten des Jugendwahns und des Verdrängens viele ein Problem mit ihrem Alter haben – ich kenne Menschen die sind schon seit Jahren 29 – aber nachvollziehen kann ich es nicht. Ausserdem ist es eine Tatsache, dass sich diesbezüglich die Fronten über die nächsten Jahre verschieben und wenn Mensch es schaffen würde wieder zu sich und zu seinem Älterwerden zu stehen dann würde wohl eine ganze Industrie zusammenbrechen *g*.

Das Leben stellt mir viele Herausforderungen die zwar oft piesaken, an denen ich aber wachsen kann und einige sind für dieses Jahr gar auch programmiert. Die wenigen Vorsätze die ich mir für das Lebensjahr locker(!) vorgenommen habe – ich will mich ja nicht unter Druck setzen – haben in erster Linie mit meiner Arbeit und dem magischen Weg zu tun. Der Rest wird sich weisen, denn auch wenn es mir mein Wissen um die Magie und die praktische Ausübung ermöglichen weiter an mir zu arbeiten, so bleibt das Leben selbst weitgehend unberechenbar und pulsiert in seiner eigenen Dynamik. Das ist gut so, das weiss man und dagegen angehen zu wollen bleibt eine Illusion. Sich selbst zu ändern jedoch, das kann man! Immer und zu jeder Zeit!

So, das war mein Geburtstagswort zum Montag. Ein neues (Lebens-)Jahr, weitere Herausforderungen, weitere Krisen, weitere Momente der Erkenntnis, weitere Phasen des Glücks, weitere Lernprozesse,…… und weitere erlernte Dinge zum weitergeben. Also eigentlich alles beim Alten. Auch wenn ein weiteres Jahr ins Land zog.

Guten Wochenstart

4 comments to “Ein Jahr älter….”
  1. Was sind schon Zahlen, wichtig ist doch wie mann sich fühlt. Jede Lebenszahl hat seine Reize. Bewusstes Leben und starke Gesundheit, dann klappt jede Zahl.
    Schönen Wochenstart lieber 43 Jähriger Dreamy 🙂
    Gruss Irène

  2. Ciao Dreamy

    Ohne Kohl: Grad das Wochenende habe ich mich gefragt, wann du wohl Geburtstag hast. Hab dann den Termin beim Universum bestellt und siehe da: Es funktioniert wie’ne Mohr(e).

    Hey: Ich wünsche dir nachträglich alles Gute! Und dass sich für dich all jene Wünsche erfüllen, die dich auf deinem Weg weiter bringen.

    Lieben Gruss

    Hawk

  3. Lieber Wilheim

    Von Herzen wünsche ich dir nachträglich nur das Beste und Schönste zum Geburtstag.
    Auf ein wunderschönes und erfahrungsreiches 2009 voller lichtvolle Momente!

    Liebi Grüessli

    Katharina

  4. *lach* ja, so ist das mit dem Älterwerden.
    Aber nach ein paar Leben hat man sich auch dran gewöhnt.

    Trotzdem:
    Meinen allerherzlichsten Glückwunsch nachträglich
    und die geschaffte Zeit und das Neue Lebensjahr

    liebe Grüsse
    Iffi