Dreimal neues Jahr

BlessedBe Es mag etwas seltsam klingen, aber irgendwie lässt mich der Wechsel ins neue Jahr kalt. Natürlich freue ich mich, dass unser tapferer Planet wieder einmal einen Umlauf geschafft hat, aber wie man ja merkt, so man für andere Kulturen offen ist, ist das mit dem neuen Jahr eine ziemlich relative Sache. Wir Wicca feierten ja spätestens mit Yule das neu anbrechende Hexenjahr wobei andere es schon an Samhain begrüssten. Dass dieses Jahr so kein Winter herrscht hier in Luzern, nimmt mir persönlich auch nochmal etwas von der Besonderheit dieses Tages. Denn “Silvester” im Schnee lässt auch mein Herz immer höher schlagen und hebt die Feierlaune an.

Gleichwohl verschliesse auch ich mich nicht dem kollektiven Rausch – hehe, nicht alkoholmässig berauscht, aber euphorisch – und so habe ich für dieses Kalenderjahr sogar einige Vorsätze gefasst. Wobei ich das auch hier nicht so eng sehe denn wenn ich etwas wirklich verändern möchte, dann warte ich nicht gross ab sondern mach mich gleich daran. Wie das so mit den Vorsätzen läuft ist ja inzwischen in jeder Zeitung und in jedem Magazin nachzulesen. Viel Schwung, schnelles ausbremsen – bei den Meisten zumindest.

Mit Stolz habe ich jedenfalls festgestellt, dass ich in 10 Tagen nicht nur meinen Geburtstag, sondern auch das erste Jahr als Veganer feiern darf. Das ich auch nicht mehr rauche ist ebenso für mich ein Grund um mir auf die Schulter zu klopfen. Und wie eine Freundin letzthin sagte: ist nicht der Geburtstag viel wichtiger als das “neue Jahr” weil dieser das persönliche Neujahr sei? Nun, sie sagte dies ein bisschen schlitzohrig und berechnend, wohl in der Hoffnung das ich und mein Schatz etwas zu unseren Geburtstagen organisieren. Aber letztlich hat sie recht.

Nur gut das für mich das Hexenneujahr, das kollektive Neujahr und auch das persönliche recht nah beieinander liegen. Da hält sich das Durcheinander in Grenzen 🙂

Schönes neues Kalenderjahr Euch allen, danke für das Mitlesen und viele magische Momente….

Bright Blessings