Schattenmond

Naja, das ist kein offizieller Name für den gestrigen Leermond, aber er passt zu den Prozessen die am laufen sind und deren Energien gerade mehrere Menschen herauszufordern scheinen.  “Schattenmond” weiterlesen

Intervallfasten: der nächste Versuch und andere Upates

Merry Meet,

Ich habe lange nicht mehr über meine Erfahrungen mit dem Intervallfasten gesprochen. Wäre auch irgendwie komisch gewesen, denn ich habe es nur eine Woche durchgehalten und natürlich könnte ich jetzt von der Arbeitsbelastung bis zu anderen Herausforderungen alles als Ausrede ins Feld führen. Aber Tatsache ist: ich hatte die Disziplin und das Durchhaltevermögen nur kurz und obwohl ein bisschen Gewicht Anfangs fiel war es nicht genug Motivation um damit weiter zu machen.  “Intervallfasten: der nächste Versuch und andere Upates” weiterlesen

Wenn einem nicht nach feiern zumute ist

Morgen feiern wir eigentlich Mabon, die Herbst Tag- und Nachtgleiche. Ein Fest des Dankes und der Freude, sowie der Fülle. Ein Erntedank. Und doch ist mir nicht nach feiern zumute und ich bin nicht ganz bei der Sache, auch wenn es genug gibt für das ich, und wir hier generell, dankbar sein darf.

“Wenn einem nicht nach feiern zumute ist” weiterlesen

Ein bisschen Innen, ein wenig draussen…

Gelegentlich braucht Mensch eine Pause und da Ferien dieses Jahr ausfielen hole ich mir diese mit einzelnen Tagen an denen ich das Geschäft zulasse um mich selbst ein bisschen zu pflegen. Dieses Wochenende verlängerte ich und wollte eigentlich wandern, aber wie das Leben so spielt kam prompt etwas dazwischen. Und das ist okay.

“Ein bisschen Innen, ein wenig draussen…” weiterlesen

Jetzt wird gefastet…in Raten…

Vor knapp über einer Woche machte mich eine Freundin auf das so genannte “Intervallfasten” aufmerksam. Spannenderweise hatte ich gerade am Tag zuvor beim zappen kurz einen Bericht darüber gestreift. Da dieser aber auf einem der deutschen Privatsender lief die ich persönlich in der Kategorie “gruselig” einstufe und auch der Beitrag auch das entsprechende Boulevard-Niveau hatte konnte er mich nicht lange halten aber mein Interesse war geweckt. “Jetzt wird gefastet…in Raten…” weiterlesen

Begegnung mit der (kreativen) Vergangenheit

Kreativität war immer ein grosser Heiler für mich. Als Kind schrieb ich Tagebuch, Geschichten, später Gedichte und dann wurde die Musik zur Quelle der Kraft und Botschafter meiner Seele. Botschaften, die durchaus auch vieles innehatten, das meine damalige Melancholie und das “nicht verstanden werden” ausdrückten. Wenn ich heute über die Texte gehe denke ich mir: “Wow, an was für einem Ort warst Du denn damals?” “Begegnung mit der (kreativen) Vergangenheit” weiterlesen

Hitze-Tilt

Ich liebe diese Temperaturen. Wenn ich am Strand bin und mich im Ozean abkühlen kann, das Rauschen der Wellen in den Ohren, die kühle und salzige Brise in…. Moment… ah, ich hab wohl geträumt. Und anstatt des Ozeanrauschens wirbelt der Ventilator mir einen Hauch um die Nasenflügel, der leider eher nach Plastik, denn nach Salz duftet. Ich liebe diese Temperaturen………….nicht wirklich.

“Hitze-Tilt” weiterlesen

Besuch bei Freunden (und mein Eremit nickt mir freundlich zu)

Letztes Wochenende war mal ein “Soziales”. Also nicht das Ihr denkt ich wäre sonst kein sozialer Mensch, aber es ist eine Tatsache, das ich an Wochenenden und Freizeit lieber im privaten ausspanne und auftanke und deswegen kaum mehr im so genannten Ausgang bin und auch Einladungen regelmässig ausschlage, da viele Sachen dann stattfinden wenn ich gerade erst Feierabend habe (und dann einfach nur mehr rumhängen, meditieren, lesen und zwischendurch auch Videogames spielen möchte), oder an Sonntagen. Und die sind meine einzig wirklich freien Tage und auch da mag ich entweder raus in die Natur oder gemütlich zu Hause bleiben.  “Besuch bei Freunden (und mein Eremit nickt mir freundlich zu)” weiterlesen

Beltane Afterglow und Nachdenklichkeiten

Sonntag vor einer Woche zelebrierten wir unser schönes und stimmiges Beltane Ritual und wir waren erstaunlich Wenige dafür, dass es an einem freien Tag stattfand. Wir wurden diesmal dabei gefilmt, aber dazu mag ich noch nicht gross etwas schreiben, denn da ist alles noch sehr vage. Speziell war es dennoch, zu wissen das alles was man sagt oder flüstert dann aufgenommen ist. Mein Mann machte schöne Bilder, auch eine Premiere, und diese wiederum schenken uns wunderbare Erinnerungen. Letztlich war das Ritual so, als wäre gar niemand ausser uns und den Göttern und Geistern dabei gewesen. Es ist klasse, wie schnell man so eine Kamera ignorieren kann.  “Beltane Afterglow und Nachdenklichkeiten” weiterlesen

Stimmen aus der Vergangenheit

Ich bin meinem Körper ja eigentlich sehr dankbar, denn Jahr für Jahr ziehen Grippe- und Erkältungswellen meist an mir vorüber. Das verdanke ich auch einer guten Vorbeugung mit Uncaria Tomentosa und/oder Echinacea, sowie viel Ingwer “wenn was rumgeht”. Letztes Jahr hatte ich dann das erste mal seit ewig wieder einmal eine Influenza die mich dann auch so richtig daran erinnerte wie es sich anfühlt an Grippe zu leiden. Diese Saison hielt ich mich ganz wacker. Das sogar, obwohl ich nahezu täglich mit erkälteten Menschen und sogar “vergrippten” zu tun hatte.

“Stimmen aus der Vergangenheit” weiterlesen