Achterbahnfahrt

spirale Was? Schon wieder über eine Woche seit dem letzten Blogeintrag vergangen? Nun, irgendwie kein Wunder, denn letzte Woche war ich so sehr damit beschäftigt mich nicht von der Wetterfühligkeit schachmatt setzen zu lassen, das ich zum schreiben nicht viel Lust hatte. Das war aber auch eine physische und mentale Achterbahnfahrt die sich nicht einmal mit Meditation, Rosmarin und Weissdorn lindern liess. Der Kreislauf im Keller und ein innerer Unruhepegel auf Maximum, wie so oft wenn das Wetter seine Kapriolen treibt. Sich da nicht voll ins Jammertal zu begeben und tapfer durchzuhalten verdanke ich mit der weisen Voraussicht meiner Wochenkarte die mich etwas sensibilisierte und mich bereits im Vorfeld ermahnte, nicht in alte Muster und Abhängigkeiten zu fallen. Weshalb ich im übrigen auch die Finger von Zigaretten liess die mir bei solch labiler Lage immer fiese “Freunde” waren. Ein Grund sich auf die Schulter zu klopfen. Jetzt wo sich das Wetter wieder bei “kalt” einspielt, geht es auch mir wieder viel besser und so hoffe ich, das der April sich nun wirklich Zeit lässt bis er dann tatsächlich dran wäre. Aber dank Klimawandel bleibt dies wohl eher zunehmend unwahrscheinlicher. Also weiter Tee schlürfen und raus 🙂