Klauen ist fies… und manchmal muss man praktisch denken…

Der nordische Gott Tyr. Gott der Gerechtigkeit
Der nordische Gott Tyr. Gott der Gerechtigkeit

Das bei mir im Laden von Zeit zu Zeit gestohlen wird ist ja – leider – nichts Neues. Und natürlich bin ich nicht der einzige Ladenbesitzer dem es so geht. Das ich das absolut besch….n finde ist ebenso kein Geheimnis.

Denn schliesslich geht das ins Geld und da ich nicht mit Krösus oder Rothschilds verwandt bin, tut das weh. Was ich aber absolut daneben und eklig finde ist die Tatsache, das die Diebstähle A) in den letzten Wochen enorm zugelegt haben und B) immer mehr auch private Gegenstände die ich im Laden habe davon betroffen sind.

Zuletzt traf es nun einen grossen, silbernen Pyrit den ich vorne auf meinem kleinen Isis/Horus Schrein liegen hatte und der mir vor 15 Jahren zur Eröffnung geschenkt wurde um mir Glück zu bringen.

Gerechtigkeit - Aus dem "Traumerbe Tarot" von Ciro Marchetti
Gerechtigkeit – Aus dem “Traumerbe Tarot” von Ciro Marchetti

Aber auch andere Dinge passieren die wohl sogar zielgerichtet und mit einer gewissen Absicht geschehen. So hat man aus zwei Säckchen handgeschnitzter Runen von meinem Freund Eibenzauber je eine Rune geklaut. Ob man sich absichtlich für “Naudhiz” (Notrune) und “Eihwaz” (Eibenrune) entschieden hat kann ich natürlich nicht sagen. Und energetische Absichten zu unterstellen wäre spekulativ.

Ich bin ihm auch unendlich dankbar das er mir diese gratis ersetzt, damit ich die Sets wieder verkaufen kann.

Ich kann mir nicht vorstellen das jemand, selbst wenn ich vertrauensvoll vorne bin und die Leut hinten alleine schauen lasse, so viel Zeit hat um nach gewissen Runen zu suchen, aber ich kann es natürlich auch nicht ausschliessen, da ich doch bisher zu jenen gehörte, der seinen Besuchern und Kunden vertraute und deshalb nicht alle Augenblicke nach hinten sah (und zu 90% ändert sich daran auch weiterhin nichts ).

Abgesehen davon kommt es natürlich vor das ich in einem Bereich des Ladens am bedienen bin und deshalb meine Augen nicht überall haben kann, aber das war bisher okay.

Bislang hielten sich Diebstähle auch in Grenzen doch eben: seit ein paar Wochen verschwindet immer mehr und das ist sehr sehr enttäuschend.

Obwohl ich mich zwar als gutmütigen Menschen einschätze und deshalb immer versuchte gewisse Massnahmen die andere Geschäfte treffen bei mir noch zu vermeiden, so kann ich nun zunehmend nachvollziehen warum Überwachungssysteme auch in kleinen Läden immer populärer werden. Das ich nun auch in meinem Laden, der ja Spiritualität und Heilung zum Thema hat, zu solchen Massnahmen greifen muss, das tut mir leid und sogar ein bisschen weh (nicht nur finanziell).

Aber da ich auch nicht so dumm bin mir das auf Dauer gefallen zu lassen und vor allem den Verlust von persönlichen Dingen in Kauf zu nehmen, die mir von lieben Freunden (darunter auch welche die inzwischen ins Sommerland reisten) geschenkt wurden, komme ich darum nicht herum und hole mir diese Woche ein Überwachungsset. Denn ich will dann zumindest wissen um wen es sich handelt und Massnahmen ergreifen können.

Magischer Schutz ist eine Sache (und die geklauten Dinge werden jenen die sie mitgehen liessen sicher nicht viel Freude bringen, ausser es handelt sich um einen Notfall), aber praktischer Schutz ist etwas das in einer Zeit in der Respekt und Achtung vor Eigentum zu schwinden scheinen (zumindest bei einigen Teilen der Gesellschaft) leider ebenso notwendig wird.

Ich verstehe nun andere Kleingeschäftsbesitzer (darunter auch Kollegen die im Ausland die spirituelle Läden führen), das sie Kameras in ihren Geschäften installiert haben. Ich hatte erst im Dezember mit einem anderen Lädeli in Luzern darüber gesprochen als ich die Kamera entdeckte. Und bis kürzlich hätte ich das für mein Geschäft nicht im Traum in Betracht gezogen, aber der Zeitgeist lässt einem – bei aller Liebe – leider keine andere Wahl (also man hat natürlich immer eine Wahl, aber ich treffe nun eben jene die ich als notwendig erachte).

Bin nicht böse und die Enttäuschung ist auch schon wieder weg (das Universum sorgt sowieso immer für Ausgleich), aber da Zaunreiter auch heisst mit einem Bein auf der Erde zu bleiben und nicht alles den Geistern zu überlassen, ist meine Entscheidung hier nun auch eine Bodenständige. Ich mache hier was es hier braucht. Für den Rest sorgen die Götter und Geister ;).