Das mache ich wohl gut :) (aber nicht alleine)

Seit einigen Jahren biete ich ja wenn gewünscht nach Abschluss des Crafting-Jahres noch die so genannten “Pfadarbeit” Kurse an, wo einmal im Monat – thematisch strukturiert – Vertiefungsarbeit zu gewissen Themen gemacht wird, inklusive Kartenarbeit, Praxisanregungen und philosophischen Fragen. Und was habe ich mich gestern gefreut als eine der Gruppen die schon einige Jahre hinter sich hat nahezu geschlossen nachfragte ob wir das nächstes Jahr weiter machen, weil sie weiterhin dabei sein wollen.

novembermoon

Das ist ein grosses Kompliment an mich, denn es heisst, dass sich die Leute wohl fühlen und die Anregungen die ich an diesen Abenden gebe angenommen werden. Auch die “älteste” Gruppe bekundete schon Interesse (einige zumindest) und das heisst wohl, das ich auch nächstes Jahr mit Menschen die zu Freunden geworden sind weiter arbeiten darf.

“Pfadarbeit” ist auch für mich ein spannendes Feld, denn durch die Vorbereitungen lerne ich auch laufend weiter, bin ich doch jeden Monat dazu angeregt ein Thema zu schaffen, von  Zeit zu Zeit passende Rituale zu kreieren und Legemuster zu erschaffen. Auch Meditationen werden, wenn es passt und erforderlich ist, geschrieben.

Und so kann ich gar nicht anders als mein eigenes Wissen jeden Monat zu bereichern, erweitern und in einer Form kreativ zu sein, die auch mich vorwärts bringt und mir viel lehrt.

Und das die TeilnehmerInnen in ihrer Individualität so tolle Menschen sind, die auch mich als Lehrer so akzeptieren wie ich bin, mit Ecken und Kanten, ist ein Geschenk.

Deshalb sage ich danke und wünsche uns und Euch allen einen wunderbaren Vollmond der zwar thematisch eher die dunkle Seite betont, dessen Licht aber gerade jetzt die Herzen erhellen mag und hoffentlich generell mit seinem Leuchten die Tiefen unserer Seele erhellt und für uns zugänglich macht. Damit wir uns selbst in Liebe besser kennenlernen…

Blessed November Moon