Immer wieder anders…(als man plant)

Eigentlich hätte das Wochenende friedlich und entspannend sein sollen, doch schon gestern kam durch die überraschende Grippe (bzw. schwere Erkältung) meines Schatzes sowie eine verschnupfte Katze alles durcheinander und die Tatsache das ich dadurch von Einkauf über Arbeit bis zur “Pflege” (Kochen, Tierarzt Tee,…) alles übernehmen durfte, dabei noch bemüht selber gesund zu bleiben, liess natürlich wieder alles anders werden als geplant.

Alles muss wieder ins Gleichgewicht
Alles muss wieder ins Gleichgewicht

Da Patric, der unermüdliche und grossartige Webmensch und Freund eine völlige Umstellung von Wandlungen durchführte (auch alles in seiner Freizeit) führte dann dazu, das ich heute morgen anstatt zu lesen und zu chillen zuerst einmal ein bisschen daran arbeiten durfte, diesen Blog wieder ein wenig ansprechend zu gestalten. Auch das kam als Überraschung mit der ich nicht rechnete.

Ich war zugegebenermassen nicht unbedingt happy über diese Anhäufung von unerwarteten Herausforderungen (von jenen Dingen die im Freundeskreis gerade abgehen und bei denen viele gerade Kraft und ein Licht brauchen schreib ich jetzt besser mal gar nicht) und es dauerte heute etwas länger bis ich mir die Zeit nehmen konnte mit Solfeggio Klängen, Meditation und viel Lesen spätnachmittags wieder ein bisschen Gleichgewicht herzustellen.

Scheinbar konnte ich mich wieder einmal an der Grippe/Erkältung vorbei schummeln, aber ein bisschen Ruhe wird heute sicher noch gut tun. Was mich in jedem Fall freut ist das neue Blogdesign das ich wählen durfte und bei dem Patric dafür sorgte, das es auch läuft (DANKE BRO). Ich werd zwar noch ein wenig basteln dürfen, aber ich hoffe Ihr habt jetzt schon Freude am moderneren Auftreten.

Eine Karte stimmt optimistisch
Eine Karte stimmt optimistisch

Beim sichern und transferieren der Daten schickte Patric mir schon gestern immer wieder uraltes Geschriebenes was interessante Erinnerungen hoch brachte. Und auch zeigte, wie sehr sich generell die Dynamik seit dem Erstarken der Social Media Plattformen wie Facebook verändert hat. Denn früher wurde hier noch fleissig kommentiert und eigentlich auch ein wenig mitdiskutiert. Das hat sich inzwischen eben auf Facebook und Co. verlagert.

So, und das war jetzt mein erster kurzer Beitrag im neuen Kleid. Nach einem kleinen Ritual zog ich dann noch eine Karte. “Die Welt”… das stimmt optimistisch und ist ein wenig Balsam für das – vom Wochenende etwas strapazierte – Gemüt.

Es kommt eine sehr aktive Woche auf mich zu. Da dürfen die kleinen Pausen und Meditationen auf keinen Fall fehlen, um das Energieniveau zu stärken…