Die volle Weihrauch-Power

Ohne Schalentiere, Fischmehl und anderes, nicht so appetitliches Zeug...
Ohne Schalentiere, Fischmehl und anderes, nicht so appetitliches Zeug…

Wer meinem Blog folgt der weiss ja, das meine Knie nicht mehr gerade die kräftigsten sind. Arthrose Abnutzungserscheinungen und feine Risse im Meniskus dank eines Wanderunfalls vor Jahren machen mir gelegentlich das Laufen etwas zur Qual, und operieren mag ich noch nicht. Wie gut, dass Mama Gaia da so einige Sachen zur Verfügung stellt, die doch ziemlich Linderung bringen. Und in meinem Fall ist etwas vom wirkungsvollsten die absolute Kraft des Weihrauchs (Boswelia).

Das dieser entzündungshemmend wirkt war ja schon den ägyptischen Reichen in alten Zeiten bekannt, die sich in speziellen Bädern in dicken Schwaden des damals so wertvollen Harzes und seines Rauches ihre Schmerzen lindern liessen.

Das er leicht euphorisiert ist ebenfalls keine wirkliche Neuigkeit und seine psychoaktive Wirkung hat schon so manchen Ministranten zu Fall gebracht, der sich wohl wunderte was da mit ihm abging und auf das seltsame Gefühl mit Übelkeit und Ohnmacht reagierte, wenn er zu lange hinter dem Fass her lief (was bei vielen bis heute dazu führt das sie Weihrauch nicht mögen).

So ist es erstaunlich das man heute in der Naturmedizin zwar viel von dieser Kraft des Weihrauch spricht bzw. schreibt, aber dennoch so viele Menschen nicht um seine Heilwirkungen wissen und immer wieder erstaunt sind wenn ich sie darüber aufkläre und in die Drogerie schicke, wo man gereinigte Varianten des Harzes zum Einnehmen findet.

Eine andere Selbsterfahrung wurde erst kürzlich offiziell bestätigt, nämlich dass das Boswelia/Olibanumharz auch stimmungsaufhellende Komponenten beinhaltet und sogar gut gegen Schmerzen an sich hilft, selbst bei Kopfweh. Das fiel mir nämlich immer wieder mal auf wenn ich zu den Kapseln griff, weil es angesagt war. Doch gerade über das mit der Stimmung war nicht gross etwas bekannt, bis vor einigen Monaten durch die Presse wanderte, das man daran denke, Weihrauch auch bei leichten Depressionen einzusetzen weil man antidepressive Komponenten entdeckt hätte. Das seine schmerzstillende Wirkung die von Aspirin übersteigt (bei wesentlich weniger Nebenwirkungen) war allerdings schon etwas länger in Umlauf…

Jedenfalls suchte ich nach einem Naturheilmittel das neben Weihrauch auch noch das, bei Gelenkerkrankungen so wichtige Glucosamin enthält in Kombi mit dem ebenso wirkungsvollen MSM. Als Veganer ist das nämlich nicht so leicht, sind doch nahezu alle diesbezüglichen natürlichen Medikamente mit Fischöl, Fischmehl, Schalentieren und Gelatine hergestellt. Für mich ein absoluter Ekelfaktor.

Doch die heutige Zeit offenbart uns ja eine Menge an Suchmaschinen und so fand ich dann endlich eine vegane Variante wirkungsvoller Gelenktabletten (siehe Bild oben), die völlig ohne tierische Inhaltsstoffe auskommen und die wunderbar wirken, wie ich nun nach ein paar Wochen mit Freude sagen kann. Verstärkt mit Weihrauch Tropfen (obwohl es in den Tabletten sehr potenten Weihrauch hat) aus der Hertenstein Drogerie ist das ein unschlagbares Gespann zur Verbesserung dieser nervigen Schmerzen im Knie.

Okay, ich sollte auch wieder ein wenig abnehmen da das auch einiges an Erleichterung bringen wird, aber dabei hilft mir kein Weihrauch, das muss ich schon selbst in die Hand nehmen.

Jedenfalls kann ich jedem empfehlen der mit ähnlichen Herausforderungen zu tun hat, es einmal mit Weihrauch und Co zu versuchen (Teufelskralle ist ebenso gut in der Kombi). Es funktioniert nämlich und hat sogar ein paar “Nebenwirkungen” die durchaus positiv sind, nämlich aufs Gemüt. Und auch wenn man bei Schmerzen und Entzündungen Weihrauch räuchert, stellt sich rasch eine Linderung dar. Für alle die mehr über die heilende Kraft des Weihrauches lesen wollen, empfehle ich folgenden Link, aber man findet noch viel viel mehr.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/weihrauch.html