Vegane Kochbücher für “Faule”

Ein wunderbares Buch für  Einsteiger in die vegane Ernährung. Man muss auf nichts (!) verzichten
Ein wunderbares Buch für Einsteiger in die vegane Ernährung. Man muss auf nichts (!) verzichten

 

Früher war es keine meiner Leidenschaften (obwohl ich in der Schule “kochen” statt “werken” genommen hatte): das Kochen. Ich esse gerne, aber ich bin kein geduldiger Mensch wenn es um die Zubereitung geht. Seit meinem Umstieg auf vegane Ernährung vor zwei Jahren jedoch war ich da ein bisschen herausgefordert und setzte bequemerweise auch auf viel fertiges. Allerdings habe ich vor allem in den letzten Monaten diesbezüglich meine Lust am kochen nach Rezept (aber auch am experimentieren) entdeckt. Und das verdanke ich ausdrücklich nicht den Büchern von Attila Hildemann, dessen Kochbücher zwar Bestseller sind, deren Rezepte sich jedoch nicht unbedingt in die Kategorie “leicht und easy” einordnen lassen. Sogar sein neues “Vegan To Go” ist noch recht komplex für meinen Geschmack.

Nein, angefeuert wurde diese neue Kochlust durch die zwei Büchlein eines Schweizers: Philip Hochuli. Dessen “Vegan – die pure Kochlust” und sein Erstling “Junge Vegane Küche” sind genau das was ich gesucht habe: flotte und einfache Rezepte mit Zutaten die man sich leicht besorgen kann.

Und da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Von leckeren Kuchen bis zu asiatischen Gerichten ala Sweet and Sour. Ich habe schon verschiedene Currys gezaubert, einmal “Stroganoff” das bei jedem hervorragend ankam, und die vegane Paella steht für das Wochenende auf dem Speiseplan.

vegan_fuer_faule

Daneben gibt es nahezu für alles was man so braucht (Mayonnaise, Pfannkuchen, Teig, ja sogar Käse usw…) einfache Varianten zum selber mischen, die denn (Selbstversuch) auch noch äusserst lecker sind, und die sich mit ein bisschen Fantasie noch bereichern und veredeln lassen. Neben den beiden Hochuli Büchern möchte ich auch noch das durchaus gleichwertig praktische “Vegan für Faule” von Martin Kintrup empfehlen, das dem Einsteiger der sich mal die wunderbare Welt der veganen Vielfalt einfach erkochen oder sie antesten möchte ebenso ein guter Helfer sein kann.