Luzern ist einfach schön….(und ein bisschen blabla)

PicMonkey Collage

Eigentlich sollten wir ja bereits mitten im Umzugsstress stecken, aber wir können derzeit noch nicht viel machen, da die Schachteln erst Mittwoch oder Donnerstag geliefert werden und da alles so kurzfristig läuft und wir auch unsere Katzen nicht unbedingt vorab gross stressen wollen, bleibt eben alles mehr in der Theoriephase derzeit.  Schlüssel bekommen wir auch erst knapp vorher und deshalb können wir noch nicht mal gross planen, ausmessen und so. Wird also eine Spontanaktion und das natürlich alles um Beltane.

Heute wollten wir eigentlich dem IKEA in Rothenburg einen Besuch abstatten, hatten aber nicht bedacht das die öffentlichen Verkehrsmittel an einem Ostermontag spezielle Stationen auslassen und deshalb ein, ansonsten recht kurzer Weg, zu einem langen werden würde. Also wird der Katalog zu unserem Shop. Auch gut, dann kann ich heute wenigstens noch ein bisschen Cardio absolvieren im Fitness und meine, inzwischen eingerosteten, Muskeln wieder ein bisschen locker machen.

20140420_145255_HDR

Der Stress die letzten Wochen, inklusive der Erkältung die ignoriert wurde und durch Aktivität (Wohnungssuche, Arbeit, etc…) verdrängt schien, hatten mich nämlich sowohl das Fitnessprogramm, als auch die Aufenthalte im Wald auf null reduzieren lassen. Die tägliche Meditationsarbeit konnte dies zwar ein wenig ausgleichen, aber das mag zwar den Geist fit halten, auf die körperliche Fitness hatte es jedoch nur einen geringfügigen Einfluss und ich spüre den Bewegungsdrang nun in jeder Faser meines Körpers.

Ich bin den Göttern auf jeden Fall enorm dankbar, das sie im Innen und Aussen tätig waren, ich ihre Präsenz und Hilfe spürte, und ich all diese Herausforderungen, trotz kleiner persönlicher Krisen zwischendurch, doch so gut bewältigte. Da klopfe ich mir selber auf die Schulter und sende ein Dankesgebet in alle Richtungen.

20140420_133755_HDR

Die gegenwärtigen Osterfeiertage sind ein Labsal und noch so ein bisschen die “Ruhe vor dem Sturm”. Gestern nutzten wir das schöne Wetter um einen Spaziergang zu unserem neuen Heim zu machen und unterwegs wurde mir einmal mehr bewusst, wie schön Luzern eigentlich ist und was für ein Traum es ist hier zu wohnen. Bei Sonnenschein erstrahlt die Stadt in einem sommerlichen Glanz und die Farben des Frühlings, das satte Grün der Wälder rundum und die schneebedeckten Gipfel in der Ferne waren eine Symphonie der Freude.

Es tat gut sich dieser Lebensqualität, die diese Stadt bietet, wieder einmal bewusst zu werden und sie aus neuen Perspektiven und aus den Augen von Besuchern zu betrachten, die den Alltag hier ja nicht so kennen. Ich wünschte mir manchmal das sich die Menschen die hier wohnen dieser Schönheit auch öfter bewusst wären, denn ich glaube das würde die kollektive Stimmung in dieser fantastischen Stadt auch im Alltag heben.

20140420_132559_HDR

Klar, heute ist wieder alles grau und kühl, aber auch das hat seinen Reiz und Regen braucht es sowieso viel mehr, damit das “Wasserschloss” Schweiz seinem Ruf als solchen auch in Zukunft gerecht werden kann und darf. Dennoch wird das Grau genutzt um andere wichtige Dinge voran zu treiben. So sollte ich heute noch für die Umzugsfirma die Möbel listen und als Zusatzaufgabe werde ich ihnen sogar die Masse liefern 🙂

Schönen Ostermontag, wünsche ich Euch…