Vlog oder nicht Vlog, das ist hier die Frage… :)

20130117_1507381 Mein bester Freund hat mir kürzlich vorgeschlagen, einen Vlog zu machen. Für die die es nicht wissen: ein Blog ist ein Video Blog in dem man halt labert statt schreibt. Und obwohl ich die Idee durchaus reizvoll finde, steht mir etwas im Weg dabei: ich selbst! Denn auch wenn man es nicht so glaubt, bin ich recht Kamerascheu. Okay, scheu ist vielleicht übertrieben, aber ich fühle mich nicht so wohl wenn bewegte Bilder von mir gemacht werden in denen ich mich dann selber reden höre. ich poste ja nicht mal viele Bilder von mir hier in diesem Blog. Hallo Selbstbewusstsein, wo steckst Du diesbezüglich?

Ich telefoniere schon nicht so gerne per Videotelefonie, obwohl ich mir als Kind immer ausgemalt hatte, wie genial das mal sein muss wenn man sich gegenseitig sieht während man miteinander kommuniziert. Doch wenn ich jetzt mit jemandem online plappere fühl ich mich seltsam wenn ich weiss, die Person sieht mich. Und trotz Fernsehauftritten, die ich eigentlich ganz gut über die Bühne bekam, hab ich immer das Gefühl man ist nicht so ganz sich selbst wenn eine Kamera mit filmt.

Also steht jetzt die Frage im Raum: würde mir Vloggen Spass machen und mir sogar dabei helfen diese Kamerascheu, die in der heutigen Zeit ja echt doof ist, zu überwinden? Oder soll ich es bleiben lassen und weiterhin auf Bewährtes setzen? Wobei es ja sowieso nur eine Ergänzung wäre. Reizvoll wäre es eben schon und manchmal sollte man einfach ins kalte Wasser springen.

Hmmmm…….,. Ich denk mal darüber nach 🙂