Thanks Goddess, für diese Terminvorverlegung…

Also diese “Ferienwoche” hatte ich mir eigentlich anders vorgestellt, aber so geht es eben. Anstatt irgendwo am Strand bin ich nun mit dicker Backe zu Hause und halte mir den Eisbeutel darauf, damit die Hamsterwange wieder etwas kleiner wird. Nun, der Grund für das kühle Wochenende daheim ist nicht weniger kostspielig als eine Woche irgendwo in der Karibik, denn ich durfte gestern eine Wurzelspitzenresektion machen lassen, die der Zahnarzt auch gut und routiniert über die Bühne brachte. Nur verschätzte ich mich etwas mit der Heilungszeit und dachte, ich wäre gleich wieder topfit. Nun, mein Schatz war diesbezüglich weiser als ich, denn dieser ging bereits davon aus, das so ein Eingriff nicht mit einer normalen Wurzelbehandlung zu vergleichen wäre und ich mir nachher Ruhe gönnen solle.

So gesehen bin ich nun äusserst dankbar dafür, dass das Leben den Termin überraschend um eine Woche vorverlegt hatte, eine Woche in der es mir eben auch möglich ist noch ein paar Ausheilungstage dazwischen zu schieben. Thanks Goddess! Nächste Woche Freitag hätte ich nämlich direkt nach dem Eingriff bis 22.00 Uhr durcharbeiten und vor allem viel reden dürfen. Und wäre den Samstag darauf vermutlich mit noch dickerer Backe dazu gezwungen gewesen, den Laden zu schliessen.

So kann ich mich heute mit leichten Schmerzen und einer grossen Portion Humor im Spiegel betrachten und sehe linksseitig wie ich mit 10 kg mehr aussehen würde. Und vor allem wie dies für eine Faltenfreiheit sorgen würde, denn alle Fältchen rund um den Mund sind nun glatt wie nach einer Botox Behandlung. Somit ergibt sich eine witzige Schlussfolgerung: je älter ich werde, umso mehr sollte ich zunehmen, um die Spuren des Alterns zu bremsen *grins*.

Okay, vermutlich wäre das nicht sonderlich gesund aber der Gedanke amüsiert mich. Dennoch werde ich eher auf diese Art des optischen Jungbrunnens verzichten und so bin ich letztlich auch froh, wenn die dicke Backe wieder schön normal ist und jedes Fältchen Leben wieder an seinem Platz ist.

Schwer fällt es mir nur, derzeit nicht viel zu tun und körperlich runterzufahren. Denn trotz Schmerzen und dicker Backe platze ich eigentlich vor Energie und habe einen grossen Bewegungsdrang. Der sich scheinbar in der Wange staut …

One Reply to “Thanks Goddess, für diese Terminvorverlegung…”

  1. Ach Mensch Dreamy, Meditier eine Runde und schau schön auf Dich. Dann ist es auch bald wieder besser. Und sehe es Positiv. Ich muss solche Zähne nach x mal Behandeln beim Zahnarzt immer rausreissen weil sie zu Brüchig werden. Da Nerv ich mich ewig weil so viele Kosten auflaufen die ja eigendlich überflüssig gewessen wären.
    Also ich Puste mal ein wenig Heilung zu Dir rüber. Und genisse es auch wenn es schwer fällt.
    Knuddler Bea