Sonntagsritual (unfreiwillig solo)

picsay-1300026791

Eigentlich wollte ich heute mit einigen Freunden ein Heil- und Kräftigungsritual im Wald zelebrieren, das diesen die kommenden, herausfordernden Tage (siehe Gütschwaldbeitrag) etwas stärken und vorbereiten sollte. Gleichzeitig ging es aufgrund der aktuellen Ereignisse auch generell um Heilenergien für die derzeit so durchgerüttelten Regionen unserer Erde. Doch wie es heutzutage so spielt, endete ich alleine im Wald da niemand Zeit hatte oder private Herausforderungen kurzfristig für Verhinderung und daraus folgende Absage sorgten. Und so führte ich das Ritual eben ohne die Unterstützung von Freunden und Kollegen durch, ritzte Runen, räucherte, rief die Elemente an und leitete Energie und Information ins Netz. Es war eine interessante Erfahrung, vor allem da rundum auf den Wegen Leute liefen, quatschten, ganze Gruppen den Wald bevölkerten, ich aber dank Kreis dennoch recht unbemerkt und alleine arbeiten konnte. Auch wenn es gut war so muss ich doch zugeben, dass ein bisschen Enttäuschung in mir schwingt, da ich sicher bin wir hätten in einer Gruppe intensiver schaffen können. Doch es ist wie es ist und ich hatte ein gutes Gefühl als ich wieder ankam und anschliessend nach Hause pilgerte wo ich dann noch für mich private Arbeit leistete und meine Inspirationen für die kommende Woche holte. Ich weiss aber, das meine “verhinderten” Freunde in Gedanken bei mir waren und ebenso jede/r für sich individuell handelt. So wie derzeit vermutlich jeder auf seine Art einen Beitrag leistet…Mit Kerzen, Gedanken, Spenden und Liebe…