Das Grauen hat einen Ton: Tröööööööööööööööt

vuvuhorror Ich schaue ja eigentlich nur gelegentlich zu, bei der Fussball WM, um meinem Partner Gesellschaft zu leisten. Gelegentlich lese ich nebenbei in solchen Momenten, aber dieses Jahr ist dies nahezu unmöglich, denn ein grauenerregender und von tausenden Menschen in ekstatischer Stimmung auf Plastikhörnern geblasener Dauerton wird zu Soundtrack dieser Weltmeisterschaft: das Vuvuzela Getröte. Ich frage mich, wie die Spieler auf dem Feld dieses Crescendo des Grauens über 90 Minuten lang aushalten  ohne ihren Verstand zu verlieren. Und wieviele Fernsehzuschauer und Stadionbesucher nach den kommenden vier Wochen Tinnitus und Albträume haben werden. Ist es gar ein von Terroristen eingeschmuggeltes Instrument das die Weltgemeinschaft subtil in den mentalen Abgrund führen soll? Werden jene die die WM verfolgen diesen Ton je wieder vergessen können? Werden Psychiater noch mehr zu tun bekommen? Fragen über Fragen…

Trööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööt

4 Antworten auf „Das Grauen hat einen Ton: Tröööööööööööööööt“

  1. Der absolute Horror. Trotz vollkommener Fussball-Abstinenz weiss ich dank des kalten Vuvuzela-Schauers immer, wenn ein Spiel vorbei ist.

    ich dachte bei den Hup-Attacken letztes Mal schon, dass es schlimmer nicht kommen kann. 🙂

    Diesmal jedoch, werde ich mich freudig erwarten, wie man in vier jahren die vuvuvvuvuvuwahtever an grausligkeit toppen werden kann 🙂

  2. Ich hab schon darüber nachgedacht SF zu bitten diesen Ton doch einfach auszublenden … Das sollte doch möglich sein. Und wenn sie schon dabei sind, am besten auch noch den Kommendator auswechseln …