Ein müder Wochenstart

Bilder_Sonyericsson 194 Meine Rituale zielen derzeit, aus aktuellen Gründen, darauf ab die vitalen Kräfte in mir in Fluss und Balance zu halten. So widmete ich mich gestern zuerst einer Runde Trancearbeit mit unterstützenden Kräutern als Räuchermischung, einer Standortbestimmung/Ratgebung und der Abschluss zielte auf die Unterstützung der aktiven Energien in mir. Ich kann gar nicht sagen wie sehr mich der Entschluss dieses Jahr mindestens zwei Wochen lang Ferien zu machen aufbaut, aber bis dorthin sind es noch ein paar Monate und gerade im Frühling, wo viel gefordert ist, muss ich auf mich aufpassen um im Körper/Geist/Seele Gleichgewicht zu bleiben. Eine Herausforderung, vor allem angesichts des Alltags und seiner oft unerwarteten Überraschungen.

So wie heute: Am Morgen hatte ich einen Termin vergessen, und so kam ich – nachdem die Erinnerung des iPhone mich dezent an ihn erinnert hatte – ins organisatorische Trudeln und musste hetzen.

Ein schlechter Start, vor allem wenn man alles so schön durchgeplant hatte. Und wie so oft wenn mal die Spirale in Drehung gerät, mehrten sich die kleinen Zwischenfälle und ungeplanten Termine (inklusive eines Tierarztbesuches), und so machte ich was in solchen Fällen zu machen ist: ich stoppte ein paar Minuten, reduzierte die Wichtigkeit der eigentlichen Planung und strukturierte einfach um.

Darunter leiden muss mein Fitnesstraining, doch vielleicht ist das ein Grund nach getaner Arbeit wieder einmal das Wii Balanceboard zu besteigen, wenn alles erledigt ist, und das elektronische Heimfitnessprogramm zu starten.

Wie dem auch sei: ich bin heute müde, vor allem mental. Ob das ein Schub Frühjahrsmüdigkeit ist? Falls ja kommt sie mir gerade nicht gelegen, denn ich darf Wäsche waschen, zum Tierarzt die Pillen für Isis holen, auf die Bank, einkaufen, putzen, kochen,… und daneben will ich auch noch ein bisschen Zeit für mich, Spiel, Spass und Erholung,…*hüstel*

Die Vitalität kommt sicher wieder, aber durch diesen “etwas verschobenen” Montag muss ich jetzt noch durch. So freie Tage können ganz schön anstrengend sein…