Die lieben Beisserchen

zahnIch bin ein Gewohnheitstier und das betrifft auch Zahnärzte: wenn ich mal wo zufrieden bin bleibe ich meist über die Jahre treuer “Kunde”. Aus verschiedenen Gründen wechselte ich nun meine Zahnärztin – die ich als Mensch eigentlich sehr schätze – und der erste Besuch in einer neuen Praxis ist für mich immer schlimm. Doch ich wurde heute angenehm überrascht, denn das erste mal seit Jahren bekam ich eine Dentalhygiene verpasst, bei der ich einmal nicht deziliterweise Blut und Gewebestücke ausspuckte und die nicht mal weh tat. Ich wusste bislang gar nicht das es auch Dentalhygiene ohne Schmerzen gibt und der Tipp einer lieben Freundin wies mich darauf hin, das es auch anders geht, weshalb ich nun eben fremdging.

Naja, jedenfalls liess ich auch gleich eine grosse Kontrolle machen, da mir ein Zahn schon seit einiger Zeit Probleme bereitet und prompt hat der ehrenwerte Verdächtige inklusive seines Nachbarn Macken die gemacht werden müssen bevor es an die Wurzel geht. Das ginge ja noch, aber wenn ich den Worten der Zahnärztin trauen darf, kommen über die nächsten Jahre noch einige Dinge auf mich zu, vor allem wegen der bisher wurzelbehandelten Beisser von denen nicht alle so aufgefüllt wurden wie sie sollten. Damn, ist das wieder so eine Sache. Vor allem weil der neue Ort den ich mal versuche mit Ratenzahlungen nicht so kulant ist. Wer es nicht weiss: Zahnärzte in der Schweiz sind gruselig teuer und wenn man keine Zahnarztversicherung hat geht das schön ans Portemonnaie. Das heisst nun fleissig sparen. Damit ich auch morgen noch kraftvoll zubeissen kann (frei nach einer ehemaligen Zahnpastawerbung)…

One Reply to “Die lieben Beisserchen”

  1. Hey Dreamy,

    Naja, in D sind die Zahnärzte auch nicht günstig…zumindest nicht wenn man was anderes als Amalgam haben will…

    Ich habe mir vor Jahren das Esszimmer sanieren lassen (in der Kindheit und jugend keinerlei Dentalhygiene zieht immernoch seine Spuren) und dafür gute 1600€ gezahlt….ein großteil davon war aber so schlecht gemacht dass ich einiges schon machen lassen mußte und sicherlich wieder so 8-12 Zähne minimal bis größer gefüllt werden müßen, eben weil die Zahnsubstanz durch die Kinderheit und die Jugend ziemlich im Eimer ist. Da kann ich putzen und pflegen bis ich umfalle…nützt alls nüscht….