Mit allen Mitteln…

goettinensymbolWisst Ihr was ich voll daneben finde? Wenn Menschen im Rahmen eines Konfliktes jedes Ehrgefühl vergessen und vertrauliche bzw. private Details über andere weiter erzählen, um selbst besser dazustehen oder in einer Argumentation den “Rivalen” zu diskreditieren. Und nein, es geht nicht um mich, aber ich durfte es wieder einmal beobachten und machte mir dazu Gedanken. Wenn das dann noch Menschen praktizieren die sich selbst als “spirituell” bezeichnen und um die Gesetze von Ursache und Wirkung wissen sollten (“Alles was Du aussendest…”, wird es für mich suspekt. Aber so funktioniert das nun mal. Schliesslich werden auch in grossen Kriegen selten faire Mittel eingesetzt um zu gewinnen. Gewinnen? Mitnichten, denn letztlich gibt es in so einem Fall nur Verlierer. Auf die eine oder andere Art.

4 Antworten auf „Mit allen Mitteln…“

  1. …ich habe doch gar nix gemacht 😀

    Naja, die Geschichte von “Ursache & Wirkung”, so vermute ich, funktioniert anders als wir es uns im Allgemeinen vorstellen. Das Rad dreht sich so, wie man es bewegt und nicht von selber.

    Durchaus Möglich, dass Arschlöcher keine Strafe bekommen und Looser in der Scheisse wühlen dürfen, …, und dort bleiben 😉

    Die Frage ist doch, was man daraus macht.

  2. Hey Dreamy,

    Wie sagte Goethe doch so schön:

    Es gibt nichts gutes, ausser man tut es.

    Da hatte er Recht.
    Ursache und Wirkung, hin oder her, den Allerwertesten muß man hochkriegen, denn:

    Wer was verändern will, der findet Wege.
    Wer nichts verändern will, der findet Ausreden.

    Wenn ich unfair behandelt werde, dann ziehe ich klare Grenzen und bemühe mich ihn mit den eigenen Mitteln zu schlagen, so dass eine solche Person sich selbst demontiert.

    lg
    Mo