44

Winter2010 019

Ich muss immer schmunzeln wenn man gleich nach dem Geburtstag gefragt wird: “Und? Wie fühlt man sich mit jetzt 44 ? (oder 40 oder 30 oder…)” So als würde sich innert eines Tages und einer Nacht alles verändern. Sicher, manchmal ist man noch verkatert und fühlt sich daher doch etwas älter, aber für gewöhnlich hält dieser Zustand nicht sonderlich lange an und ein bisschen gesunde Ernährung und frische Luft sorgen wieder für einen klaren Kopf und ein gutes Körpergefühl. Für mich selbst stellte sich der Jubiläumstag meiner Wintergeburt allerdings sehr ruhig und entspannend dar, denn bereits am Vorabend wurde der Geburtstag meines Partners zelebriert und so begann ich den Meinen mit einem ausgiebigen Waldspaziergang und einer Meditation unter einer alten Eibe…

Winter2010 013

Dabei musste ich feststellen, das ein Sonntagsvormittag auch bei klirrender Kälte viele Menschen mit Hund, Kind und Kegel in den Wald zieht. Vor allem nehme ich diese Saison soviele Jogger wie noch nie in einem Winter zuvor wahr. Sportlich, die Leut. Doch die Eibe stellte sich als friedlicher Oase dar und der akustische Trubel rundherum erreichte mich genausowenig wie die Blicke jener die mich unter dem Baum sitzend erspähten und sich vermutlich ihren Teil bei diesem Anblick dachten. Ich fühlte mich sehr lebendig und doch so ruhig im Innen wie schon lange nicht mehr.

Winter2010 006

Da der Geburtstag auf einen Sonntag fiel war es – wieder zu Hause angekommen – nur logisch nach einem kleinen Nickerchen mit Brainwave-Unterstützung noch ein Räucherritual und eine Kartenlegung aufs nächste Lebensjahr durchzuführen. Diese fiel für mich zufriedenstellend aus, auch wenn ich wie immer weiss, das es an mir liegt ob sich die Ergebniskarten auch verwirklichen. Die begleitende Räuchermischung “Pan”, die ich von meinen Wegkreuzungs-Freunden vor Weihnachten geschenkt bekommen hatte, sowie eine eigene Vitalitätsmischung hatten grosse Tiefenwirkung.

Winter2010 010

Auch der Abend wurde eher ruhig und besinnlich verbracht. Keine grosse Party, aber ein bisschen “Uncharted 2” auf der PS3 und ein belangloser aber unterhaltsamer Film (“The Tournament”) zum Nachtisch. Ich habe grosse Freude an einem Amethyst dessen Glitzern und Funkeln mich durch alle Ebenen hindurch berührt.

Winter2010 014

So, wie aber fühle ich mich mit 44?

Richtig. Genauso wie vorher. Immer noch genauso nachdenklich, immer noch der alte Chaot und Kindskopf aber dennoch während des letzten Jahres wieder ein ganzes Stück weit reifer geworden. Auch die persönlichen Herausforderungen haben sich nicht gross verändert, doch darum geht es beim Wachstum und älter werden ja schliesslich, oder? Um den Umgang mit ihnen und das Umsetzen des Erlernten.

Winter2010 008

Ich vermisse auch immer noch meinen lieben Kater enorm, doch hat mich sein Abschied vor knapp drei Wochen auch wieder selbst intensivst über die eigene Sterblichkeit sinnieren lassen. Und dazu sind Geburtstage ja letztlich auch da: um sich der physischen Vergänglichkeit bewusst zu werden und dadurch vor allem das Leben und seinen Kreislauf zu zelebrieren. Als Winterkind und in der dunklen Jahreszeit geboren, ist man für diese Thematik vermutlich sowieso energetisch bedingt etwas sensibilisierter.

Winter2010 003

Also mal kucken was 2010 so bringen wird und wie sich die inneren Prozesse weiter entwickeln. Dafür war mir die Eibenmeditation Symbol: auch wenn es draussen noch so laut und hektisch ist und man dagegen wohl kaum etwas tun kann, so lässt sich doch im Innen ein stiller und heiliger Ort etablieren. Keine neue Erkenntnis, doch an diesem besonderen Tag eine sehr wichtige.

Guten Wochenstart und DANKE von Herzen nochmals an Alle für die vielen lieben Wünsche und Grüsse.

One Reply to “44”

  1. Von Herzen alles Gute!

    Die Frage nach dem Alter ist immer ein bisserl Zwiespältig.
    Aber als Mann darf man durchaus eine gewisse Reife ausstrahlen. %-)

    Ja und “Pan” ist der Hammer ob wohl ich zur Zeit eher auf “Cerunnnos” stehe. Ist viel “Waldiger”.
    Pan wird bei mir wohl eher wieder richtung Frühling geräuchert.

    So so ein Steinbock. 😉
    Ich werds mir merken.

    Herzensgruss
    Kaspar

    Ps. Früher waren WIR jung und schön
    heute sind WIR nur noch SCHÖN !!