Die Ignoranz der “Kurszichtigen”

avatarplakatEs ist erschreckend, das einige Filmkritiker die Öko-Message in “Avatar” aufs gröbste zerreissen. So schreiben sie zum Beispiel, dass diese unterschwellige “Rettet den Regenwald” Botschaft idiotisch und langweilig oder gar moralinsauer sei und die spirituelle “alles ist vernetzt” Aussage genauso unnötig wäre. Ich frage mich, was für Menschen das sind die sich gerade an dieser Verarbeitung brandaktueller Themen stören? Und ich bewundere Cameron dafür, dass er nicht nur einen hochgradig unterhaltsamen Film gedreht hat, sondern das er gar den Mut hatte einen heutzutage unpopulären Versuch zu unternehmen, mit dem Film gleichzeitig etwas in den Köpfen der Menschen zu bewegen. Ob’s in dieser schnellebigen und ignoranten Zeit (siehe Kopenhagen) etwas bringt, sei dahingestellt. Aber die Durchführung ehrt ihn und wenn nur ein paar Menschen Parallelen ziehen und die Natur auf unserem Planeten wieder etwas bewusster und weitsichtiger betrachten und sie als schützenswert wahrnehmen, hat er etwas erreicht.

Eine Antwort auf „Die Ignoranz der “Kurszichtigen”“