Traumwogen

sturmwellen

Letzte Nacht konnte ich mal wieder so halbwegs durchschlafen, da es bereits etwas abkühlte. Am Morgen aus den Federn bzw. der Schafwolle zu kommen war dann eine echte Herausforderung, vor allem da ich mich in letzter Zeit wieder zum Nachtschattengewächs entwickle und abends nicht müde werde und lange aufbleiben könnte, morgens aber dafür nicht früh aus dem Bett will. Die Nacht war sowieso interessant: die Göttin schickte mir Träume von stürmischen Meereswogen und warnenden Lichtern. Die lebendige See und die Macht des Meeres waren in diesem Traum so vivid und kraftvoll, das ich die Bilder jetzt noch plastisch vor mir sehe, die Gischt spüre und das Salz in der Luft riechen kann. Angst verspürte ich keine und am liebsten hätte ich mich in die Wogen gestürzt um zu schwimmen, wovon mir aber intuitiv abgeraten wurde, selbst als ich zu einer Stelle kam in der die Wellen überschaubar waren…

Eigentlich unfair, denn in den hohen Wellen tummelten sich Surfer und Schwimmer, die ihren Spass hatten an dem Getöse. Es war ein eindrückliches Bild in dem ich mich sehr wohl und frei fühlte. Dennoch wusste ich im Traum das ich besser dem Rat folgen und das Schauspiel vom Strand aus bewundern und fühlen solle…

Heute abend gebe ich den ersten Workshop seit fast einem Jahr (Crafting ausgenommen) und ich freue mich eigentlich darauf. Das es Abends regnerisch und kühl sein soll kommt mir da sehr entgegen, denn in der Zwischenwelt begann sich die Hitze selbst über Nacht zu stauen. So werden die Köpfe besser durchlüftet…

Tja und sonst nährt sich das Weekend, auf das ich mich sehr freue, ich spüre den nahenden Wetterwechsel mit der typischen Unruhe und leichten Kopfschmerzen, doch das bin ich ja gewohnt und nehme es mit Humor…

Jetzt brauche ich erstmal noch einen Koffeinschub um in die Gänge zu kommen, dann wird meditiert und anschliessend für heute abend eingekauft. Ich schätze dann ist es sowieso schon so weit, das ich den Laden öffne.

Ich wünsche allen Lesern einen schönen Tag, geniesst die kleine Abkühlung, denn ab Sonntag wird es sowieso wieder warm, wenn man Meteo vertrauen darf.