Was man will…

crowleydevilFindet Ihr nicht auch, dass eine der herausforderndsten Aufgaben im Leben ist, herauszufinden was man eigentlich wirklich will? Nicht was die Gesellschaft will, oder was man selbst zu wollen glaubt, sondern was wirklich im Innersten darauf wartet verwirklicht zu werden? Und der nächste herausfordernde Schritt jener ist zu akzeptieren, das man dafür auch Opfer bringen müsste? Und seien es “nur” Zeit und Bequemlichkeit sowie die Aufgabe von Gewohnheiten von denen man weiss, die man jedoch sooo ungerne ablegt weil sie einem so ans Herz gewachsen sind. Und das obwohl kristallklar ist, das sie einen nicht mehr “nähren”. Ich habe gerade kürzlich einen Autoren gelesen, der das Konzept des “freien Willens” clever hinterfragte. Ich fand seine Worte sehr das eigene Denken stimulierend. Wollen…Wille…Kontrolle… Drei Dinge die so eng beieinanderliegen. Gut, dass diese Gedanken mit dem Hexenweg hervorragend korrespondieren.

5 Replies to “Was man will…”

  1. Ich hatte mal ein besonderes Erlebnis, darüber möchte ich nicht weiter berichten.
    Aber damals spührte ich ganz genau, dass ich hier auf der Erde bin, um mich geistig-seelisch weiter zu entwickeln. Nur deshalb bin ich hier. Dazu verspührte ich auch eine grosse Sehnsucht, heimzukehren, zu meinem Ursprung, oder dorthin, woher ich komme.
    Alles materielle war mir nicht wichtig.
    Und ist es nicht so? Wir können nichts materielles mit in den Tod nehmen. Warum wohl? Weil das alles unwichtig ist. Uns wird aber eingetrichtert, dass Geld, Macht, Wohlstand usw, das dass wichtig sei.
    Denke manchmal, viele von uns haben den Faden zur Schöpfung verloren. Wir leben nicht mehr nach den Gesetzen der Schöpfung, sondern nach den Gesetzen der Menschen.
    En herzliche Gruess
    Claudia