Da bleibt einem die Spucke weg…

crossAls ich heute morgen las, dass die katholische Kirche in Brasilien ein 9-jähriges Mädchen rausgeworfen hat, weil es vom Stiefvater vergewaltigt wurde und die dabei empfangenen Zwillinge abtreiben liess, blieb mir einmal mehr einfach nur die Spucke weg. Gerade in Südamerika ist die Kirche stark und gibt vielen Menschen Geborgenheit. Nach so einem traumatischen Erlebnis auch noch von der Kirchengemeinschaft ausgeschlossen zu werden ist für ein Kind gleich noch mal ein Schock und eine Bestrafung. Der Täter selbst geht vermutlich beichten und bleibt drin. Da erübrigt sich jeder Kommentar. Echt kaputt und sicher nicht “christlich”! Schwacher Trost für die Kleine, dass der Entscheid heftig kritisiert wird.

5 Antworten auf „Da bleibt einem die Spucke weg…“

  1. Habe auch davon gelesen. Wirklich unglaublich und traurig wie kalt eine Institution sein kann! Und dann predigt dieselbe Institution Barmherzigkeit und Nächstenliebe – welch ein Hohn!!!

    Mich wunderts, dass sich die “mit-menschenverstand-denkende” Katholiken nicht wehren und einfach nur zusehen, ja die Machenschaften der Kirche sogar mit der Mitgliedschaft und Kirchensteuer unterstützen.
    Ich könnte es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren…

  2. Ich finde es etwas heikel von Elli, das Christentum generell als krank, böse, eiskalt und rücksichtslos darzustellen, da sich wohl niemand anmassen sollte, vernichtende Urteile über eine ganze Weltreligion zu bilden.

    Gewiss ist dieser Ausschluss absolut nicht nachvollziehbar und schlichtweg grausam. Er lässt sich auch nicht im Entferntesten mit christlichen Grundwerten erklären.
    Bedenken sollte man dabei aber, dass es sich offensichtlich um einen besonderen Härtefall handelt (weshalb wir ja schliesslich auch davon erfahren), der sicherlich in anderen, weniger katholisch-fundamentalistischen Gemeinden auch anders gehandhabt worden wäre.

    Des Weiteren wäre es interessant zu erfahren, wer genau dieses Mädchen aus der Gemeinde ausgeschlossen hat.
    Meines Wissens kann nur der Papst selbst eine Exkommunikation aussprechen (?), was mich allerdings nicht verwundern würde.

    Obwohl ich kein Fan des Vatikans und katholischer Lehren im Allgemeinen bin, möchte ich trotzdem für mehr Verständnis zwischen verschiedenen Religionen und Glaubensrichtungen appellieren und daran erinnern, dass es auch Millionen von gemässigten und liberalen Christen gibt, die ein Recht darauf haben, ihren Glauben zu leben ohne dafür angeprangert zu werden.

  3. Geb ich Dir und Deiner Anschauung recht, Martin. Aber kennst mich ja und weisst das. Heut hab ich noch folgendes gelesen:

    “Das Gesetz Gottes steht über allen menschlichen Gesetzen”, erklärte der Erzbischof José Cardoso in einem Interview mit dem Fernsehsender Globo

    Na wenn das sooooo ist……