Wie ein Blütenblatt im Wind: “Flower” – das etwas andere PS3 Spiel

Ich habe ein neues Lieblingsspiel auf meiner PS3 entdeckt, runtergeladen und bin absolut begeistert. Kein Ballern, kein Erfolgsdruck, stattdessen wunderschöne Landschaften und meditative Aufgaben: Flower ist gespielter Zauber. Ihr bewegt Blütenblätter zu entspannender Musik, öffnet weitere Blüten, was sphärische Tonfolgen freisetzt und verwandelt so teils öde Abschnitte in mystische und atmosphärische Landschaften. Eurer Fortbewegungsmittel ist der Wind, den ihr mit einem Tastendruck von leichter Brise bis zum feisten Sturm anschwellen lasst.

Das entspannt, macht Freude und es gibt viele versteckte Blüten zu entdecken die wiederum weitere Landstriche verändern wenn Ihr sie öffnet. Das Spiel transportiert eine sehr schöne Botschaft, das Prinzip verzaubert, ist einfach zu handhaben und beweist, dass in einem Game nicht die Action dominieren muss. Die Geschwindigkeit bestimmt meistens ihr (ausser Luftströme beschleunigen und tragen Euch) und man fühlt sich schnell wie Mutter Natur.

Die mystischen Nachtlevel begeistern!

Übrigens sind das die Träume von Topfpflanzen die Ihr spielt und mit jedem erfolgreichen Abschnitt erblühen diese zunehmend, verwandeln graues Stadtgrau in naturdurchzogene Flecken. PS3 Besitzer mit Spirit: Downloaden. Hier ein kleiner Einblick:

4 Antworten auf „Wie ein Blütenblatt im Wind: “Flower” – das etwas andere PS3 Spiel“

  1. Die Idee ist ja nicht neu, sondern eindeutig von Nintendo abgekupfert. Elektroplankton bot diese Art des Spiel schon vor Jahren, schaffte es aber leider nie gross in die Medien.

    Schön, dass jetzt auch andere Gamehersteller auf Innovation und Herz setzen, vor allem, da Nintendo ja momentan mit Casualgames beschäftigt ist und nicht viel Gscheites produziert. *wegduck*

    Nun habe ich neben LittleBigPlanet auch noch ein zweites Musthave, falls mir jemand ne PS3 schenken sollte…