Ahnenbefund Teil 1

igeneaIch habe heute den ersten Teil meiner Ergebnisse bezüglich genetischer Vorfahren bekommen (Ihr erinnert Euch vielleicht, wenn nicht HIER klicken). Und zwar trudelten die Ergebnisse mütterlicherseits ein und wurden ausgewertet. Und somit weiss ich seit heute unter anderem das meine Urmutter/mein Urvolk aus Mutterns Richtung keltisch ist und meine Vorfahren zwischen 11. und 13. Jahrhundert im Vereinigten Königreich, sprich, England lebten. Jetzt bin ich auf die Resultate väterlicherseits ebenso neugierig.

6 Antworten auf „Ahnenbefund Teil 1“

  1. Dreamy,

    weisst Du auch noch den Familiennamen Deiner Ahninnen oder sogar den “Stammnamen”? (Damit mein ich jetzt nicht einen Stamm, sondern den Namen, unterwelchem damals Diejenigen “von der Insel” gegangen sind.

    da bin ich auch mal neugierig *g*.

    herzgruß
    Eli 😉

  2. Also ich freue mich vor allem, dass es eine Verbindung zwischen meiner Einweihung/Initiation auf den offiziellen Hexenweg und zumindest einer Ahnenlinie gibt. Denn seinerzeit war es Cernunnos der mich auf dem Weg sozusagen bestätigte.

    Für mich wäre aber jedes Ergebnis eine Freude gewesen, denn ich wollte einfach ein bisschen tiefer tauchen und mich mit dem Thema auseinandersetzen.

    @ Eliphaz: nein, ich habe solche Informationen leider noch nicht, werde aber weiterforschen und mich auf mehreren Ebenen informieren.

    Lieben Gruss