Die ersten Bilder des neuen Jahres

Bild 048

2009 ist da und die ersten Bilder nach Mitternacht ebenso. Wir feierten unter freiem Himmel an der Reuss bzw. am See, wo sich viele Menschen eingefunden hatten um gemeinsam zu “rutschen”. Das konnte man auch im wahrsten Sinne des Wortes, denn Frau Holle hatte vor Mitternacht ihre Kissen intensivst geschüttelt und die Stadt mit einer dicken Schneeschicht zugedeckt. Leider ging ihr gegen halb Zwölf die Puste aus und so beglückte Schneeregen anstatt weisser dicker Flocken das Geschehen. Es blieb dennoch winterlich und auch glatt und so rutschte doch der Eine oder Andere aus, statt rüber. Es war wirklich nett und auch ohne Feuerwerk recht feierlich. Natürlich zündeten einige Menschen Raketen und Feuerwerke vereinzelt bis etwa halb Eins (siehe Bild) aber im Grossen und Ganzen war es friedlich. Euch Allen nochmals alles Gute für 2009 und viel Liebe zum Leben. Mehr Bilder gibts später, wenn ich meinen Speicherkartenadapter fand und die privateren wandern auf Facebook :). Greetings

Bild 050

Bild 052

Bild 049

Bild 051

3 Antworten auf „Die ersten Bilder des neuen Jahres“

  1. Hab mir ja auch vor ein paar Monaten so einen Facebook-Account eingerichtet. Nur bin ich immer noch nicht dahinter gekommen, wozu man das Teil brauchen könnte. Ich seh da nichts anderes als Profile von Menschen. Lieblingsfilme und so Zeugs. Ist ja verboten langweilig sowas.
    Ist das der Sinn von Facebook? Die Lieblingsmenus und Lieblingspopbands irgendwelcher Fremden zu Hunderttausenden zu studieren? Nicht wirklich oder?

    Naja, vielleicht komm ich ja noch dahinter. Dich hab ich dort mal gefunden. Aber einen Unterschied kann ich immer noch nicht finden. Lauter Auflistungen.

    Kann es sein, dass Facebook sowas wie aus den Fugen geratenes Telefonbuch ist? *ggg* Aber vielleicht bin ich zu alt oder zu blöd, um das zu kapieren.

  2. Naja, also genaueres kannst eh erst lesen, wenn Du jemanden als Freund hinzufügst bzw. als Freundin akzeptiert wirst. Heisst also, dass Du bei allen die Du “so” findest erstmal logischerweise nur die Auflistungen findest und sonst nix.

    Allerdings ist der Wert darüberhinaus aus meiner Sicht zugegebenermassen auch nicht viel tiefgehender. Eine erweiterte Visitenkarte im Netz wo man schauen kann wer mit wem befreundet ist und Fotoalben erstellen kann die man untereinander teilt und sich Zugang gewährt.

    Gruppen lassen sich gründen, chatten kann man mit jenen Freunden die online sind, sich Nachrichten schicken und sonst läuft auch noch viel sinnloses “Schischi” das ich meist ignoriere (Blümchen verschicken und so…)…

    Halt ein virtuelles “soziales Netzwerk” und ne Selbstdarstellungsplattform wie auch MySpace und Co. Eine nette Spielerei und eines gefällt mir dann doch: man findet wieder Kontakt mit Leuten die man ewig aus den Augen verloren hat.

    Gruss