…und heute kam alles auf den Punkt…

avatarlebensbaumTja, die letzte Woche war gespickt von kleinen Herausforderungen wie sie das Leben hier nun einmal stellt. Zum wiederholten Male musste ich meinen Computer zu Hause völlig neu aufsetzen, da wieder einmal “nichts mehr ging”, was einen Datenverlust zur Folge hatte den ich jetzt einmal einfach so hinnehme. Mein bisschen freier Zeit widmete ich anstatt dem Zocken von “WoW” dem genialen Roman “American Gods” (mit dem ich gar fertig wurde). Mein geliebter alter Kater hatte wieder einen seiner schweren Unpässlichkeitsschübe, sprich, er wurde krank und brauchte viel Aufmerksamkeit, Liebe und energetische Zuwendung. Ich musste mich mit Negativität und Ungleichgewicht im Aussen auseinandersetzen und wurde dabei natürlich dazu herausgefordert, die jeweiligen Situationen zu meistern, bzw. “bei mir” zu bleiben.  Es gab schöne Momente – vor allem auf der Ebene des “Innen” sowie im Freundeskreis. Aber auch Stressgefühle und Gleichgewichtsstörungen. Der heutige Sonntag jedoch fasste alles zusammen und brachte es auf den Punkt. Rechtfertigte die Rune vom letzten Sonntag (Mannaz)…(Bild oben: Tree of Life, Willow Arlenea)

HagalazObwohl ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht einmal mein Sonntagsritual inklusive Meditation und Arbeit einleitete, war der heutige Tag einer voller Erkenntnismomente und klarer Gedanken die das Chaos und die Realität an sich zum Inhalt hatten. Ihr Eindruck war intensiv, wenn mir auch klar ist das er nicht lange vorhalten wird denn so ist das Leben eben. Ein Wannenbad sowie Momente in welchen ich einfach die Wolken beobachtete und in einen kommunikativen Austausch mit ihnen trat waren tiefgründiger als es jedes Ritual hätte sein können. Und doch geht der Zauber des Momentes einmal mehr vorbei und löst sich so auf wie die Blasen des Schaums in der gefüllten Wanne. Doch etwas wird – wie immer – bleiben und einen weiteren magischen Puzzlestein ins Gesamtbild einfügen. Und in jedem Fall werden mir persönliche vertiefende Erkenntnisse bezüglich dreier Runen als dauerhafter Gewinn bleiben. Auch wenn die temporäre Klarheit schon wieder vom Verstand verzerrt wird.

Achja, habe ich schon erzählt das ich letztes Mal an ungewöhnlichem Ort überraschend in eine Kommunikation mit “meinem” Drachen trat? Nein? Was für ein Versäumnis das ich hiermit nachgeholt habe. Spielerisch war die Begebenheit. Von ungewohnter Fröhlichkeit. Und er liess als Antwort auf eine Frage zwei Wörter fallen – die ersten seit langem – die mich nachdenklich stimmten, obwohl sie lachend gesagt wurden.

eihwazSomit kann ich diese Woche als herausfordernd, und dennoch sehr tiefgründig abhaken, obwohl manches Oberflächlich schien. Gar so manche Begebenheit und Begegnung, so manche Erkenntnis und Beobachtung äusserst humorvoll Revue passieren lassen. Langsam komme ich persönlichen, individuellen Mysterien etwas mehr auf die Spur und ich merke immer mehr das es mehrere Zäune zu reiten gibt. Ich habe für mich heute beim Betrachten der Wolken eine Definition der Anderswelt gefunden die mir gefällt: “Die Anderswelt ist alles das war, das ist und das sein wird…inklusive aller bekannten und unbekannten Möglichkeiten”. Egal wo der Satz herkam und von wem er ist. Er gefällt mir und bleibt…

Auch wenn das “Drama” des Lebens sich weiterspinnt und so manches morgen schon wieder dem Alltag (interessantes Wort) anheim fällt….

One Reply to “…und heute kam alles auf den Punkt…”