Geschenke….

avatar-15Also eigentlich könnt ich gerade im Sitzen einschlafen. Das aber gehört sich nicht. Vor allem wenn man eigentlich am schaffen ist. Man kann die Kunden ja nicht anschnarchen, oder? Dafür schenken die Behörden uns ja am Wochenende eine Stunde mehr, wenn wir wieder von der Sommerzeit auf die “Normale” umstellen. Ob die langt, um die Batterien wieder aufzuladen? Egal: ist ja ein Geschenk und das nimmt man jährlich dankbar an. Ganz im Gegensatz zur aufgezwungenen Sommerzeit, aber ohne die würden wir dieses Wochenende nicht von einer Stunde beschenkt werden. Oder?

Naja, eigentlich ist das Gedankenfurzerei und die entsteht eben von meinem müden Geist, der heute abend dann auch noch die letzten Reserven aufbrauchen wird, darf ich doch bei einer Kollegin ein Gastreferat halten.

Ein echtes Geschenk ist die Tatsache, dass Cerridwen morgen wieder aus dem Spital entlassen wird. Zwar muss sie sich noch schonen, aber es ist schön, dass der Genesungsprozess gut voranschreitet. Dabei gab es gestern noch einen Schreckmoment, da Komplikationen befürchtet wurden. Göttin sei Dank war jedoch nur eine innere Naht in Mitleidenschaft gezogen worden und diese hatte nix ernsthaftes zur Folge. Ein Geschenk für Cerri, die Entwarnung.

Das Geschenk das ich mir selbst machte – ein Fitnessabo – nutze ich sogar und auch wenn’s während einer Stresswoche wie der diesen grosse Überwindung kostete das Training durchzuführen, so war es im Nachhinein immer eine Wohltat. Mein Trizeps ist wieder fest und ich hab zwei Kilo abgenommen, was das Geschenk der Badezimmerwaage an mich zu sein scheint.

Und ich schenkte den Zwischenweltinteressenten/interessentinnen und mir das Zwischenwelt-Newsblog und hoffe diese haben Freude dran. Ist für mich einfacher handzuhaben als ein ständiges Ändern der HP.

Eine Craftingteilnehmerin schenkte mir eine liebe Mail, die mich aufstellte

…..und…..und…..und…..sicher hab ich noch ein paar vergessen….

Geschenke überall. Man muss sie nur wahrnehmen 🙂