Der grosse (PC) Frust

avatar6Da hat man einen angeblich guten Virenschutz (Panda) und vermeidet es irgendwelche verdächtigen Dokumente zu öffnen, und dennoch ereilt sie einen, die Vireninfektion. So geschehen auf dem Heim PC auf dem ich alle meine Kursdokumente speichere und der meine Workstation und mein Büro zu Hause darstellt. Natürlich nutze ich die Kiste nicht alleine und ich weiss nicht ob mein Partner da mal etwas öffnete das er besser hätte bleiben lassen sollen, aber wer wie was ist ja eigentlich letztendlich auch egal. Tatsache ist, dass es mir die Festplatte völlig vertschüsst hat und gestern eine Pornoseite aufging, nebst Programmen auf dem Desktop die nie einer geladen und installiert hätte.

Jetzt muss ich warten bis mein – derzeit – dauergestresster Bro mir die Daten sichern und das ganze System wieder aufsetzen kann. Und dabei stress ich ihn so ungern mit solchem Zeugs, vor allem wenn er selbst kaum Zeit zum erholen hat.

Mein Partner wird sich heute vielleicht ein eigenes Notebook kaufen, da er meines nicht dauerbesetzen möchte. Toll für’s Haushaltsbudget! Natürlich habe ich – Göttin sei Dank – seit letztem Yule eben mein eigenes Notebook, doch die Crafting-Dokumente und andere Texte (auch die für den Eibenkreis – mein neues Projekt) sind alle auf dem virenbefallenen Gerät.

Tja, und natürlich – die Götter besitzen einen sehr seltsamen Sinn für Humor – passiert das genau zu Beginn einer Woche die es in sich hat und die mich in jeder Beziehung herausfordert.

Was solls! Cerridwen macht Riesenfortschritte beim gesundwerden, die Sonne lacht und es gibt viele positive Dinge auf die man sich fokussieren kann. Das ist viel wichtiger und dorthin werde ich meine Aufmerksamkeit richten.

Jenen die so dumme Viren in die Welt setzen und die mutwillig Systeme zerstören jedoch, denen wünsche ich das jeder Schaden den sie anrichten mehr als dreifach auf sie zurückfällt oder besser noch: das sie sich bewusst werden was sie tun und sie ihr Leben vielleicht neu und konstruktiver ausrichten!

2 Antworten auf „Der grosse (PC) Frust“

  1. Hallo Dreamdancer

    Ich möchte gerne noch meinen Senf wie folgt abgeben: Machst Du jeweils ein Back-Up? Das wäre empfehlenswert und zwar kannst Du so einen Externen Datenträger dazu kaufen, die nicht gross sind. Sollte ich eigentlich auch machen.

    Für allfällige Stressmonsterwochen empfehle ich die Transsurfing oder Huna Strategie: Erwarte das Beste. Stell Dir eine Sonnendurchflutete ruhige Woche vor. Ich bin in solchen Fällen immer so vorgegangen, dass ich einen Tag nach dem anderen genommen habe und dann ging es gut. Vielleicht bewirkt die sonnendurchflutete Vorstellung ja, dass etwa 100 der 1000 Stressfaktoren wegfallen und du eine Art Meditationswoche durchmachst. Und immer tief durchatmen und entspannt an Deine Zehen denken.

    Du musst das nicht veröffentlichen, ist ja wieder mal sehr sendebewusst. Wieso löse ich nicht stattdessen mal meine eigenen Probleme?

    Liebe Grüsse und ruhige, nette, freundliche, sonnige Woche
    Ethra

  2. Hallo Dreamy,

    dazu kann ich nur zwei Dinge sagen (bin seit 1995 am computern, verdiene mir damit ein Zubrot und bin jeden Tag mehrere Stunden vor der Kiste):

    1. Backups! Save early, save often! Besorg dir meinetwegen beim Discounter eine externe USB sagen wir mal 100GB Platte und dann schreibst du dir in deinen Terminkalender immer an dem Tag, wo du am wenigsten am Rechner sitzt einen Backuptag. Am besten schreibst du diesen Tag für bis zum Ende des Jahres ein.
    An diesem Tag stöpselst du die externe Platte ein und lässt das Backup laufen, während du was anderes machst.
    Wirst sehen, das ist ein unheimlich tolles Gefühl und im Fall des Falles sind nur die Daten einer Woche weg.

    Wir hatten zeitweise ein sogenanntes Raid, ein Verbund von 3 Platten pro Platte, sodass im fortlaufenden Betrieb alles dreimal geschrieben wurde und wenn eine Platte den Geist aufgegeben hätte wären da noch zwei andere. Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß 2 Platten auf einmal kaputtgehen? Gegen Null. Und selbst dann noch hätten wir die dritte Platte mit identischem Inhalt gehabt. Leider hat dieses System, so perfekt wie es funktioniert hat (in diesem Fall ist sozusagen jeder Tag Backup- day und man muss nichtmehr aktiv dran denken) einen riesigen Haken. Wir zwei Leuts mit unserem 11 Rechner Netzwerk und dem veralteten Server mit dem Raid haben den Stromverbrauch eines 4. Personenhaushalts und das wurde sehr teuer. Der alte Server hat unseren “Serverraum” mit seiner Abwärme (echt gruselig,oder?) geheizt. Jetzt haben wir dafür nunrnoch einen gutenLaptop, der aber kein Raid mehr hat…

    2. besseres Antivirenprogramm! Ich empfehle jeden, der damit Probleme hat oder mich in der Richtung fragt AntiVir von Avira. Warum? Ich krieg kein Geld für diese Werbung, also darf ich auch ruhig Werbung machen. ^_-
    Ganz einfach, das Programm ist in der völlig ausreichenden Basisversion kostenfrei, man bekommt es als Freeware im Netz, es wird ständig weiterentwickelt, die Bezahltversion spendet einen Teil des Erlöses für Wohltätige Zwecke und das Ding arbeitet einwandfrei! Mehrmals am Tag aktualisiert es sich auf die neueste Version. Früher, vor AntiVir hatte ich auch alle Naselang Trojaner, Viren, Würmer. Und das, obwohl das Befolgen von Sicherheitstipps zu meinem Standard gehört. Seit AntiVir hab ich nie wieder ein Problem gehabt. Tu dir selber einen Gefallen und hol es dir! Du wirst es nicht bereuen. Der Virencheck, den man laufen lassen kann heißt übrigens Luke Filewalker zu Ehren des großen Yedi! Wenn das mal kein gutes Omen ist! ^__^

    Licht und Liebe aus Nordostdeutschland.

    PS: Gibt es auch die Möglichkeit für Fernreiki für Hunde? Meiner hat ein kleines Problem und das belastet die ganze Familie. Antwort bitte per Mail.