Migräne. Migräne? Migräne!

feueravatarIch lag heute nahezu den ganzen Tag mit den grauenhaftesten Nacken- und Kopfschmerzen seit ewig im Bett, die trotz Aspirin und Paracetamol nicht besser werden wollten. Noch ein bisschen Übelkeit und Appetitlosigkeit dazu sowie immer wieder Geflimmer vor den Augen. Mit einem Wort: Migräne! Mir ist zwar neu, dass die von leichtem Fieber begleitet sein kann, aber scheinbar ist das so. Ich werd auch jetzt gleich wieder runterfahren aber ich dachte mir: wenn ich schon meine Mails noch schnell abrufe, dann jammer ich hier auch gleich ein bisschen rum. Ich geh davon aus, dass meine persönliche Welt morgen wieder etwas schmerz- und übelkeitsfreier sein wird. Gute Nacht, Folks…

4 Antworten auf „Migräne. Migräne? Migräne!“

  1. Also ich hatte ein paarmal solche Anfälle, wo ich aufwachte und den ganzen Tag nur brechen musste, ohne jedoch was gegessen zu haben, konnte kein Schlückchen trinken Das Ziel war dann, wie kriege ich das Anti-Emetikum (Anti-Übelkeitsmittel) rein. Konnte nicht mal aufstehen und ein T-shirt anziehen, um eine Cola zu holen, musste sonst gleich brechen. Jetzt habe ich sehr häufig, aber nicht mehr so extrem Migräne. Ich habe ein Medikement, “Motilium”, die man auf die Zunge legt, die muss man nicht schlucken. Dann kriegt man anschliessend das Schmerzmittel runter und sollte drin bleiben. Im Moment nehme ich amix Dolo-Spedifen, was ein Generikum Ibuprofen ist. Hilft aber auch nicht mehr so. Am besten regelmässig leben, regelmässig schlafen, regelmässig viel trinken und evt. viel Magnesium nehmen kann vorbeugen.

    Gute Besserung.

    Es könnte übrigens was zu tun haben mit Histamin auch, d.h. zum Beispiel wenn man Fisch gegessen hat. Fisch und Fleisch entwickeln sehr schnell sehr hohe Dosen Histamin, wenn sie nicht taufrisch sind. Dann könnte ein Antihistaminikum helfen. Schokolade, Rotwein sind solche typischen Migräne-Auslöser auch.

    So weit mein Dings dazu.

    Ich finde Cola, gelöffelt, hilfreich.